VG-Wort Pixel

Mila Kunis + Ashton Kutcher Es wird wohl ein Junge

Ashton Kutcher, Mila Kunis
Ashton Kutcher, Mila Kunis
© Getty Images
Mila Kunis und Ashton Kutcher machen ein großes Geheimnis um das Geschlecht ihres zweiten Babys. Nun hat sich Kutcher aber verplappert

Im siebten Monat könnte Mila Kunis (33, "Bad Moms") mittlerweile sein - und immer noch weiß die Welt offiziell nicht, ob es ein Sohn oder eine Tochter ist, den die Schauspielerin und ihr Liebster, Ashton Kutcher (38, "Jobs"), erwarten.

Ashton Kutcher hat sich verplappert

Falls die beiden Stars aber tatsächlich das Geschlecht ihres Zweitgeborenen geheim halten wollten, ist die Sache am Donnerstag ordentlich schiefgegangen. Denn Kutcher hat sich allem Anschein nach bei einem Interview in der "Today"-Show verplappert.

Wyatt freut sich auf ihren "Baby-Bruder"

Eigentlich wollte der Schauspieler Moderatorin Savannah Guthrie, 44, nur erklären, dass seine kleine Tochter Wyatt, 2, schon versteht, dass sie ein Geschwisterchen bekommt. Getan hat er das aber in verräterischen Worten: "Sie deutet auf Mila und sagt "kleiner Baby-Bruder", wenn sie auf den Babybauch zeigt", berichtete der stolze Mime. Aufgefallen ist ihm der Fauxpas allem Anschein nach aber nicht. Ohne mit der Wimper zu zucken scherzte er weiter. "...und sie sagt "Bier", wenn sie auf meinen Bauch deutet".

Sie wünschen sich einen Jungen

Eine wirkliche Überraschung ist die Ankündigung, dass die beiden einen Jungen erwarten, allerdings nicht. Vor kurzem hatte schon ein Insider aus dem Umfeld des Paares verraten, dass Wyatt einen kleinen Bruder bekommt.

"Mila und Ashton sind überglücklich. Obwohl sie allen gesagt haben, dass sie sich auch über ein zweites Mädchen freuen würden, haben beide auf einen Sohn gehofft", so die Quelle gegenüber "Life & Style".

Geburtstermin ist noch nicht bekannt

Wann der kleine Mann das Licht der Welt erblickt, ist noch nicht bekannt. Vielleicht plaudert Ashton Kutcher diese Information beim nächsten Interview aus. Falls er nicht von Ehefrau Mila Kunis zu Hause erst einmal einen auf den Deckel bekommen hat - denn eigentlich wollten die beiden das Geschlecht ja bis zur Geburt für sich behalten.

jkr / SpotOnNews

Mehr zum Thema


Gala entdecken