Er wurde nur 36 Jahre alt: Todesdrama um japanischen Musiker

Die japanische Band "Babymetal" trauert um ihren Gitarristen: Mit nur 36 Jahren verstarb Mikio Fujioka an bislang noch unbekannter Todesursache 

Mikio Fujioka

Der Gitarrist Mikio Fujioka der japanischen Band "Babymetal" ist vergangenen Freitag (5. Januar) überraschend verstorben. Das gab seine Frau über Twitter bekannt - und die Metal-Pop-Szene versinkt in tiefer Trauer. 

Todesdrama um Mikio Fujioka (†) 

Der Musiker ist Ende Dezember von einer Aussichtsplattform gestürzt, kämpfte lange gegen seine schweren Verletzungen an, musste sich ihnen aber schlussendlich doch ergeben. Vergangenen Freitag starb Miko Fujioka im Krankenhaus - die genaue Todesursache ist noch nicht bekannt. Der 36-Jährige, der am 19. Januar seinen 37. Geburtstag gefeiert hätte, war verheiratet und Vater eines Kindes. Er spielte in der "Kami Band", die gemeinsam mit "Babymetal" auf Tour war. Die "Babymetal"-Musikerinnen äußerten sich zum Tod ihres Musikerfreundes auf Instagram: "Die 'kleine' Gitarre Kami von BABYMETALs Kami-Band ist in die Metal-Galaxis entwichen. Wir hoffen, dass er nun mit seinem Gitarren-Meister A. Holdsworth vereint ist und eine epische Gitarren-Session mit ihm genießt."

GNTM-Kandidatin Taynara Wolf

Sie hat sich in ihren Serienpartner verliebt

Taynara Wolf
Taynara Wolf läuft mit einem breiten Grinsen durch die Welt. Seit gut einem Jahr ist die ehemalige GNTM-Teilnehmerin in einer glücklichen Beziehung.
©Gala

Die K-Pop-Gemeinde in tiefer Trauer 

Die K-Pop-Musikszene muss im Moment mehrere schmerzvolle Verluste verkraften: Mitte Dezember starb auch der südkoreanische Frontmann Kim Jong-hyun der Band "SHINee" mit erst 27 Jahren an einer Kohlenstoffmonoxid- Vergiftung, die er sich selbst in einem Hotelzimmer zugefügt hat: Selbstmord. Der Sänger litt jahrelang an schweren Depressionen und verfasste für seine Fans, Freunde und Familie einen Abschiedsbrief, den seine Musikerkollegin auf Instagram teilte. 

Die Abschiede 2018

Um diese Stars trauern wir

30. Dezember 2018  Die Rockband "Walk off the Earth" trauert um ihr Mitglied Mike Taylor. Er sei in der Nacht von Samstag auf Sonntag im Schlaf eines natürlichen Todes gestorben, verkündet die Band auf ihrer Facebook-Seite. Taylor hinterlässt zwei Kinder.  
Amos Oz (†)
17. Dezember 2018: Anca Pop (34 Jahre)  Die rumänisch-kanadische Sängerin Anca Pop (34, "More than you know") ist bei einem Autounfall im Südwesten Rumäniens ums Leben gekommen. Taucher haben ihre Leiche in der Nacht zu Montag in der Donau gefunden. Die Sängerin war zuvor mit ihrem Auto in den Fluss gestürzt, wie die britische "Daily Mail" unter Berufung auf rumänische Medien berichtet.
17. Dezember 2018: Penny Marshall (75 Jahre)   Sie hat Karriere als Schauspielerin ("Laverne & Shirley", "Schnappt Shorty") und Regisseurin ("Big", "Zeit des Erwachens") gemacht. Die US-Amerikanerin ist am Montag im Alter von 75 Jahren in ihrem Haus in Hollywood verstorben. Wie unter anderem das "Variety"-Magazin berichtet, ist sie an den Folgen ihrer schweren Diabetes Erkrankung gestorben.

131


Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche