Mike Tyson: Träume von eigener Filmbiographie

Ex-Boxer Mike Tyson hat für den Fall, dass sein Leben einmal verfilmt wird, schon zwei passende Schauspieler in die engere Auswahl genommen.

Mike Tyson (46) sagte, wer auch immer ihn in seiner Filmbiographie spielen würde, müsse es schaffen, sein Lispeln perfekt nachzuahmen.

Der Ex-Boxer hat bereits zwei Schauspieler im Auge, die die Rolle übernehmen könnten, sollte jemals ein Film über ihn gedreht werden: "Jamie Foxx wäre gut für einen Film über mich", sagte der Sportler im australischen Radio und legte nach: "50 Cent wäre auch gut, aber er müsste mein Lispeln draufhaben! Ich sage alles falsch! Ich habe eine dicke, fette Zunge, es ist echt furchtbar!"

Ungewohnt private Einblicke

Hier tanzt Heidi Klum mit Tochter Leni

Heidi Klum
Heidi Klum plaudert in der Öffentlichkeit gern über ihr Liebesglück mit Ehemann Tom Kaulitz. Doch die Privatsphäre ihrer Kinder ist der Model-Mama heilig. Umso überraschender, dass sie jetzt ein Video teilt, dass sie gemeinsam mit Tochter Leni bei einer süßen Tanz-Performance zeigt.
©Gala

Der Star kämpft schon sein Leben lang mit der Sprachbeeinträchtigung, aber das hält ihn nicht davon ab, vor größeren Menschenmengen zu sprechen - obwohl er schon oft feststellte, dass sein Publikum ihn nur selten versteht: "Ich bin ziemlich gut [darin, Reden zu halten]", erklärte er und lachte: "Wenn ich nach meinen Auftritten mit Leuten sprach, stellte ich fest, dass sie sowieso nicht verstanden hatten, was ich sagen wollte! Das liegt an meinem Sprachfehler."

Tyson könnte sich eigentlich auch selbst spielen, denn er hat bereits Erfahrungen als Schauspieler gesammelt. Er wirkte in den ersten beiden Filmen der 'Hangover'-Reihe mit, ist aber beim dritten Teil nicht mehr dabei: "Ich bin nicht in 'Hangover 3'. Ich war nur in 1 und 2. Dafür bin ich sehr dankbar!" betonte Mike Tyson.

Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche