Mike Tyson: Tochter verstorben

Mike Tyson trauert: Seine kleine Tochter Exodus ist mit nur vier Jahren an den Folgen eines Unfalls gestorben

Mike Tyson

Die kleine Exodus ist nur vier Jahre alt geworden. Am Montag (25. Mai) war die Tochter von Mike Tyson mit ihrem Kopf in die Kabelschlinge eines Laufbands geraten und hatte sich selbst stranguliert. Nur einen Tag später, am Dienstagmorgen, wurden die lebenserhaltenden Maschinen abgestellt. Es gab keine Hoffnung auf Genesung.

Tragische Schicksalsschläge

Auch Stars werden vom Leben hart getroffen

Mike Tyson: Die Trauer ist groß: Schlager-Musiker und "Goodbye Deutschland"-Liebling Jens Büchner stirbt am 17. November 2018 im Alter von 49 Jahren in einem Krankenhaus auf Mallorca an den Folgen von Lungenkrebs. Er hinterlässt eine Großfamilie, bestehend aus Ehefrau Daniela ...
Mike Tyson: ... fünf leiblichen Kindern, drei Stiefkindern und einer Enkelin. Die Kleinen vermissen ihren Papa natürlich sehr, doch es gibt auch Momente des Glücks, in denen Jenna Soraya und Co. auch wieder lachen können. "Papa wäre so stolz auf dich", schreibt sie dazu ...
Mike Tyson: In einem Posting auf Instagram Stories erinnert sich Witwe Daniela an ihre Hochzeit mit Jens im Juni 2017. Dazu spielt sie das Lied "Einmal" von Mark Forster. "Einmal, einmal, das kommt nie zurück. Es bleibt bei einmal, doch ich war da zum Glück. Nicht alles kann ich wieder haben Freude, Trauer, Liebe, Wahnsinn. Einmal, und ich war da zum Glück", heiß es im Refrain.
Schock in der Sportwelt: Radsportlerin Kristina Vogel ist nach einem Trainingsunfall im Juni querschnittsgelähmt und sitzt von nun am im Rollstuhl. Im "Spiegel"-Interview spricht die Olympiasiegerin erstmals über den folgenschweren Unfall bei dem ihr Rückenmark am Brustwirbel durchtrennt wurde: "Egal, wie man es verpackt, ich kann nicht mehr laufen. Und das lässt sich nicht mehr ändern. Aber was soll ich machen? Ich bin der Meinung, je schneller man eine neue Situation akzeptiert, desto besser kommt man damit klar." Hut ab für diesen Kämpfergeist. 

78

Kurze Zeit später wandte sich der Ex-Boxweltmeister an die Öffentlichkeit: "Wir sind dankbar für die unglaublich liebevolle Anteilnahme und die Gebete aus aller Welt. Es gibt keine Worte, um den tragischen Verlust unserer kleinen Exodus zu beschreiben. Wir bitten darum, unseren Wunsch nach Privatsphäre in dieser so schwierigen Zeit der Trauer respektieren. Wir werden versuchen, uns gegenseitig bei der Heilung zu helfen", zitiert das "People"-Magazin eine offizielle Stellungnahme.

Trost erfährt der 42-Jährige sicherlich auch von seinen weiteren fünf Kindern: Von seiner Ex-Ehefrau Monica Turner stammen seine Tochter Rayna (13) und sein Sohn Amir (11), die beide bei ihrer Mutter leben. Mit anderen Frauen hat er noch seine Tochter Gena (21) und seinen Sohn Mikey Lorna (19).

Sein siebenjähriger Sohn Miguel Leon war der Bruder von Exodus. Er fand seine kleine Schwester am Laufband und alamierte die Mutter, deren Name nicht bekannt ist. Um ihn wird Mike Tyson sich nun besonders kümmern müssen, denn ihn trifft der Verlust seiner kleinen Schwester Exodus besonders schmerzhaft.

jgl

Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche