VG-Wort Pixel

Miguel Ferrer (†) "NCIS"-Star stirbt mit 61 Jahren

Miguel Ferrer
Miguel Ferrer
© Getty Images
George Clooney trauert um seinen Cousin: der NCIS-Schauspieler Miguel Ferrer erlag einem schweren Krebsleiden

Schauspieler Miguel Ferrer ist tot. Der "NCIS: Los Angeles"- und "Crossing Jordan"-Star erlag am Donnerstag (19. Januar) umgeben von Familie und Freunden seinem schweren Krebsleiden. Das berichten mehrere US-Medien übereinstimmend. Als einer der ersten drückte George Clooney seine Trauer aus. Der Hollywoodstar ist Ferrers Cousin.

George Clooney trauert

"Heute wird es eine gigantische Veränderung in der Weltgeschichte geben", schrieb der 55-Jährige im Hinblick auf die Amtseinführung von Donald Trump in einem Statement, aus dem "People" zitiert. "Und die Meisten werden keinen Sinn dafür haben, dass am selben Tag Miguel Ferrer seinen Kampf gegen den Rachenkrebs verloren hat. Aber seine Familie trauert."

George Clooney weiter: "Miguel machte die Welt heller und lustiger und unsere Familie spürt seinen Tod so tief, dass die Ereignisse des Tages (monumentale Ereignisse) verblassen. Wir lieben dich, Miguel. Immer."

Verstanden sich ausgezeichnet: Miguel Ferrer und sein Cousin George Clooney
Verstanden sich ausgezeichnet: Miguel Ferrer und sein Cousin George Clooney
© WireImage.com

Miguel Ferrer, 1955 als Sohn des Schauspielerpaares José Ferrer und Rosemary Clooney geboren, konnte auf eine jahrzehntelange Film- und Fernsehkarriere zurückblicken. So spielte er unter anderem den FBI-Pathologen "Albert Rosenfield" in der Serie "Twin Peaks". In der Neuauflage, die im Frühjahr im Fernsehen laufen soll, schlüpfte Ferrer laut der Filmdatenbank "IMDB" erneut in die Rolle. Bekannt wurde er durch die Serie "Crossing Jordan: Pathologin mit Profil", in der er von 2001 bis 2007 "Dr. Garret Macy" darstellte.

Miguel Ferrer stand bis zum Schluss vor der Kamera

Bis zum Schluss stand er trotz seiner Krankheit für die Serie "NCIS: Los Angeles" vor der Kamera. Nachdem sich sein Krebsleiden im vergangenen Jahr verschlimmerte, Ferrer allerdings weiter arbeiten wollte, wurden seine Sprechprobleme laut "People" ins Drehbuch mit eingebaut. Eine Quelle verriet der britischen "Daily Mail", dass Ferrers Rolle "Owen Granger" in der aktuellen achten Staffel allerdings sterben sollte.

Miguel Ferrer hinterlässt seine Ehefrau Lori und die gemeinsamen Söhne Lukas und Rafael.

Miguel Ferrer (†): "NCIS"-Star stirbt mit 61 Jahren
iwe Gala


Mehr zum Thema


Gala entdecken