Mick Schumacher: Er kickt für die gute Sache

Motorsport-Nachwuchs Mick Schumacher tritt beim Benefiz-Fußballspiel "Champions for Charity" an - zu Ehren von Michael Schumacher

Mick Schumacher kickt für einen guten Zweck.

Wie der Vater so der Sohn - im Fall von Mick Schumacher, 17, gilt das nicht nur für den Beruf, denn wie sein Vater Michael Schumacher, 47, ist auch Sohn Mick längst im Rennwagen-Geschäft (Formel 4) unterwegs. Und nun übernimmt der 17-Jährige auch eine Charity-Aufgabe seines Vaters, dessen Gesundheitszustand seit einem Skiunfall im Dezember 2013 unklar ist.

"Ich sehe das als eine Ehre an"

Jasmin Tawil

Ihr Vater zeigt neue Fotos von ihrem Baby

Jasmin Tawil
Jasmin Tawil ist Mutter geworden und macht damit vor allem ihren Vater Michael Weber sehr glücklich. Im Interview mit RTL zeigt er nun neue Fotos von seinem Enkel.
©RTL

Anstelle des Formel-1-Stars wird sein Sohn das Trikot der Rennfahrer-Mannschaft "Nazionale Piloti" überziehen und zusammen mit Kapitän Sebastian Vettel, Fernando Alonso, Nico Hülkenberg und David Coulthard beim Benefizfußballspiel am 27. Juli in der Mainzer Opel Arena auflaufen. "Ich sehe das als eine Ehre an", so Mick. "Ich muss noch ein bisschen trainieren, denn im Auto oder auf dem Rad bin ich definitiv besser als auf dem Rasen. Aber es geht ja um einen guten Zweck, und ich freue mich sehr auf das Spiel."

Michael Schumacher

Ein Leben auf der Überholspur

Juli 1988  Da wo alles begann: Michael Schumacher posiert während des Trainings auf der Kartbahn Kerpen-Manheim für ein Foto. Auch als er schon in den Formel-Klassen fuhr, nahm er weiterhin gelegentlich an Kartrennen teil.
November 1991  1991 unterschreibt Michael Schumacher einen Formel 1-Vertrag bei Benetton.
Januar 1992  Bevor Michael Schumacher 1987 erstmals in der Formel König startet, verbringt er gemeinsam mit seinem jüngeren Bruder Ralf Schumacher viel Zeit auf der Kartbahn.
September 1992  Stars unter sich: Schauspielerin Brigitte Nielsen und Michael Schumacher unterhalten sich in der Boxengasse.

17

Vorbereiten sollte er sich schon, denn wie eh und je bei diesem Charity-Event heißt der Gegner: Dirk Nowitzki und sein "All Stars"-Team, bestehend aus Sportgrößen wie Henry Maske, Lukas Podolski, Lars Riedel, Paulo Sérgio und Sven Hannawald.

Zu Ehren von Michael Schumacher

Die Teams spielen laut Veranstalter "zu Ehren von Formel-1-Legende Michael Schumacher und zu Gunsten eines guten Zwecks": Die Erlöse kommen zu 100 Prozent der Initiative BasKIDball von iSo e.V. und dem Bundesverband Schädel-Hirnpatienten in Not e.V. zu Gute. "SPORT1" überträgt den Kick live ab 18.30 Uhr; Anpfiff ist um 19 Uhr.

Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche