Mick Jagger: Neue Karriere in Hollywood

Der Sänger der "Rolling Stones" versucht sich jetzt auch als Filmemacher und startet mit 70 nochmal voll durch

Als Frontmann der legendären "Rolling Stones" ist Sänger Mick Jagger, 70, längst eine Legende. Die Band hat in den vergangenen 52 Jahren mehr als 250 Millionen Alben verkauft. Nachdem Jagger im Musikgeschäft so ziemlich alles erreicht hat, was er zu erreichen gibt, startet er nun eine ganz neue Karriere: er möchte auch als Filmemacher in Hollywood groß rauskommen. Sein erstes Projekt: Jagger ist Produzent des Filmes "Get on up", der das Leben der Sound-Legende James Brown ("Living in America") beschreibt. Brown, der 2006 im Alter von 73 Jahren starb, gilt als "Godfather of Soul" und beeinflusste mit seiner Musik Künstler wie Michael Jackson, Prince und Justin Timberlake.

Jagger freut sich auf die neuen Aufgaben als Filmemacher. Allerdings hat er in Hollywood nicht unbedingt einen Sonderbonus aufgrund seines Namens, wie er gegenüber Gala.de berichtet: "Es nimmt zwar jeder meinen Anruf entgegen, aber es ist nicht so, dass auch gleich jeder seinen Geldbeutel öffnet, nur weil Mick Jagger anfragt." Doch der Stones-Sänger sieht das als willkommene Herausforderung, "es ist spannend, wenn man sich nach so vielen Jahren im Showgeschäft nochmal neu beweisen muss."

Jessica Paszka

"Kloß im Hals": Traurige Botschaft an ihre Fans

Jessica Paszka
Jessica Paszka ist eigentlich immer fröhlich unterwegs und lacht viel, doch seit Kurzem wird es merklich ruhiger um sie.
©Gala

Jagger plant bereits weitere Projekte: er arbeitet an einem Biopic über das Leben von Elvis Presley und einer TV-Serie über die Geschichte des Rock and Roll - gemeinsam mit Regie-Titan Martin Scorsese.

Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche