Michelle Williams: Wie ernst ist diese Beziehung?

Michelle Williams ist zehn Jahre nach dem Tod von Heath Ledger wieder glücklich. Diesmal dauerhaft?

Eine sanfte Brise, 27 Grad Lufttemperatur, ein einsamer Strand: Auf den Bahamas ist alles auf Entspannung gepolt. Michelle Williams, 37, aalt sich neben Andrew Youmans, 50, auf einer extragroßen Sonnenliege. Sie plaudern, lächeln sich an, schmökern in der Urlaubslektüre. Und springen zwischendurch mit Michelle Williams’ zwölfjähriger Tochter Matilda ins Meer. Im Juli in Rom waren die Schauspielerin und der Unternehmer erstmals als Paar aufgefallen, auch damals in Urlaubsstimmung. Ein großer Ring an Michelles linker Hand, mit einem Diamanten in Herzform, hatte dann kürzlich für Verlobungsgerüchte gesorgt.

Er passt zu ihr

Sie wiegelte ab. Und jedem kam spätestens da wieder ihre tragische Liebe in den Sinn: "Brokeback Mountain"-Star Heath Ledger, der vor genau zehn Jahren an einer Medikamenten-Überdosis starb. Liegt dieser Schatten ewig über Michelle Williams? Freunde geben nun ein anderes Signal. "Michelle und Andrew meinen es ernst miteinander", heißt es. Andrew Youmans ist ein erfolgreicher Unternehmens- und Finanzberater, ein ruhiger Mensch, kein Showman. Das passt zu Michelle Williams.

Der Schmerz ist groß

Abgesehen von ihren Film-Engagements meidet sie die Öffentlichkeit, um ihrer Tochter – deren Papa Heath Ledger war – ein halbwegs normales Leben zu ermöglichen. Gerade schilderte Heath Ledgers Schwester Kate, wie "lebendig" der Schauspieler für seine Familie immer noch ist: "Wir treffen uns jedes Jahr an seinem Geburtstag und feiern ihn." Doch der Schmerz sei groß. "Es ist schwer, seine Filme anzusehen."

Hat sie nun den Richtigen gefunden?

Ein Vater-Ersatz kann Mamas Freund für Matilda nie werden, aber irgendwann vielleicht eine emotionale Stütze: wenn er ihre Mutter auf Dauer glücklich macht. Nach dem Ende einiger Kurzzeit-Partnerschaften, zum Beispiel mit Jason Segel und Spike Jonze, lautete Michelle Williams’ bittere Bilanz: "Jede neue Beziehung hat den Schmerz nur schlimmer gemacht." Sie legte eine Liebespause ein, kümmerte sich nur noch um ihre Tochter. Jetzt hat sie vielleicht das richtige Rezept gegen den Schmerz gefunden.

Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche