Michelle Williams: Eine Freundin fürs Leben

Sie ist die Frau an ihrer Seite: Für Michelle Williams würde Busy Philipps alles tun

Michelle Williams und Busy Phillips

Niemals würde sie Michelle allein in die Höhle des Löwen gehen lassen.

Also reservierte Busy Philipps jüngst einen Tisch für drei im Restaurant des "Chateau Marmont" - für sich selbst, eine höchst nervöse Michelle Williams und Michelles erstes Date seit Langem, den Schauspieler Jason Segel. Als der eintraf, plauderte Busy locker mit und verdrückte sich dezent, als das Paar schließlich auf Tuchfühlung ging. Mission erfüllt.

Ohne Busy Philipps, 32, geht bei Michelle Williams, 31, nichts, hier bei der Oscarverleihung. Busy erhielt ihren Rufnamen übrigens als kleines Mädchen von ihren Eltern, weil sie so umtriebig war - eigentlich heißt sie Elizabeth Jean.

Es ist wohl Busy Philipps’ größte Stärke, dass sie in entscheidenden Momenten stets zur Stelle ist. In den Vordergrund drängen würde sie sich dabei jedoch nie. Bei der diesjährigen Oscar-Verleihung etwa begleitete sie ihre Freundin und hatte sich extra ein weniger auffälliges Kleid ausgesucht - um ihr nicht die Schau zu stehlen. In ihrem Handtäschchen deponierte sie Michelles gesammelten Kleinkram: einen Proteinriegel, Kopfschmerztabletten, Puder und Lip Balm, den sie ihr aus der zweiten Reihe zusteckte. Eifersucht auf den Erfolg der berühmten Freundin? Fehlanzeige. Dabei hätte Busy durchaus Grund für einen Anflug von Neid: Sie arbeitet gleichfalls als Schauspielerin, dreht allerdings eher TV-Serien ("Cougar Town") oder weniger gewichtige Kinofilme. "Es war Liebe auf den ersten Blick", erklärte Busy jetzt die Anfänge dieser innigen Beziehung. Vor gut zehn Jahren lernten sich die beiden Frauen am Set der Erfolgsserie "Dawson’s Creek" kennen, ein Quotenhit über Jugendliche und ihre Probleme. Für Michelle Williams eine schwierige Zeit: Nie zuvor habe sie sich so einsam gefühlt wie in dem kleinen Kaff in North Carolina, in dem gedreht wurde, gab sie gerade in einem Interview zu. Bis zu dem Tag, an dem Busy zur Crew stieß.

Anfang 2008 musste Michelle Williams den Tod ihrer großen Liebe Heath Ledger verkraften, Vater ihrer kleinen Tochter Matilda. Der Verlust schweißte die beiden Frauen noch enger zusammen. Als Michelle tränenüberströmt zu Hause in Brooklyn saß, wurde sie von Busy getröstet, die sofort aus Los Angeles eingeflogen war. In den nächsten Wochen blieb sie in New York, kümmerte sich um ihr Patenkind Matilda und organisierte den Alltag der Trauernden. Michelle ist sich sicher: "Sie ist eine Freundin bis ans Lebensende." Martina Ochs

Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche