VG-Wort Pixel

Michelle Williams + Jason Segel Flucht aus der neuen Wohnung

Michelle Williams und Jason Segel
© Splashnews.com
Nach dem Wirbelsturm "Sandy" mussten Michelle Williams und Jason Segel ihre gerade neu bezogene Wohnung in New York wieder verlassen - wegen Überschwemmung

Das war ein kurzes Vergnügen: Gerade erst waren Michelle Williams in ihre erste gemeinsame Wohnung, ein Loft in Brooklyn, umgezogen - nun musste das Paar schon wieder ausziehen. Schuld an dem Umzugsstress ist der Wirbelsturm "Sandy", der Anfang der Woche über die Millionenmetropole New York gezogen war. Er sorgte laut "Daily Mail" dafür, dass die gesamte Gegend rund um das Wohnhaus der Hollywoodstars überflutet ist.

Das Haus aus dem 19. Jahrhunder musste wie viele andere Gebäude in der Gegend evakuiert und vom Stromnetz gekappt werden. Nun befinden sich Michelle und Jason, die seit Februar 2012 ein Paar sind, wieder in der alten Wohnung von Michelle Williams, die die Schauspielerin 2005 mit ihrem damaligen Freund Heath Ledger gekauft hatte.

Während die Stars wieder im Trockenen sitzen, leben zehntausende Menschen an der Ostküste der USA auch Tage nach dem Sturm immer noch unter katastrophalen Bedingungen. Viele haben weder Strom, Licht, Heizung, Trinkwasser, noch funktionierende Telefone oder Toiletten. In den USA wurden bis jetzt schon 88 Tote gezählt, davon allein 38 in der Stadt New York.

Für Freitag (2. November) ist ein Benefiz-Konzert geplant, mit dem Stars wie Bon Jovi, Sting, Christina Aguilera und Bruce Springsteen Geld für die Betroffenen sammeln wollen. Das Konzert soll laut "NBC" am Freitagabend live übertragen werden. Währenddessen solle zu Spenden für das "Rote Kreuz" aufgerufen werden. Bislang waren nach Angaben des "Roten Kreuzes" bereits mehr als umgerechnet etwa 8,5 Millionen Euro zusammengekommen.

rbr

gala.de


Mehr zum Thema


Gala entdecken