Michelle Obama: Gastrolle im TV

First Lady Michelle Obama wird Seriendarstellerin - zumindest einmalig. Sie hat einen Gastauftritt in der Comedyserie "Parks and Recreation"

First Lady Michelle Obama übernimmt einen kleinen Part in der Comedyserie "Parks and Recreation". Ihre TV-Karriere ist aber nur von kurzer Dauer: Wie der US-Fernsehsender "NBC" am Donnerstag (27. Februar) mitteilte, wird sie einmalig im Staffelfinale der sechsten Staffel der Serie auftreten. Die Folge "Moving up" wird am 24. April im US-Fernsehen ausgestrahlt. Gedreht hat Michelle Obama ihren Gastauftritt bereits vor Kurzem in Miami, wo sie ihre "Let's Move"-Kampagne promotete.

Die Ehefrau von US-Präsident Barack Obama setzt sich damit dafür ein, dass Kinder in den USA besser zum Thema Ernährung und Gesundheit geschult werden und sich im Alltag mehr bewegen. Michelle Obama ist mit vollem Einsatz dabei: Wenn sie ihre Programme an Schulen vorstellt, turnt sie die Übungen selbst vor, springt Seil, spielt mit den Kindern Hoola Hoop oder läuft mit ihnen um die Wette. Wie "The Hollywood Reporter" berichtet, soll ihr Gastauftritt etwas mit ihrer Kampagne zu tun haben. Weitere Details sind aber nicht bekannt.

Gerda Lewis

Die Ex-Bachelorette lästert über "Love Island"

Nur wenige Tage vor Ausstrahlung des Bachelorette-Finales zeigt sich Gerda Lewis auf Instagram mit einer neuen Haarfarbe. Ihre beinahe schon weißblonden Haare haben nun einen deutlich natürlicheren Blondton, der einen leichten Orangestich aufweist. Neuer Look, neues Kapitel? 
Die amtierende Rosendame Gerda Lewis ist in Lästerlaune. Auf ihrem Instagram-Account lästert die Blondine munter gegen das TV-Format "Love Island".
©Gala

Michelle Obama ist nicht die erste Person aus der Politik, die in der Serie um "Leslie Knope" (Amy Poehler) vorkommt. Zuletzt hatte US-Vizepräsident Joe Biden einen Gastauftritt, davor ließen sich mehrere Senatoren eine Mini-Rolle ins Skript schreiben. Geht es nach Serienproduzent Michael Schur, würde er Hillary Clinton für die allerletzte Folge von "Parks and Recreation" engagieren. Eine Begegnung zwischen ihr und der Hauptfigur "Leslie Knope" wäre das perfekte Ende, verriet er "The Hollywood Reporter" im Januar.

Barack Obama

Ein Präsident als Superstar

Aus Sicherheitsgründen durfte Barack Obama während seiner Präsidentschaft nicht surfen - das holt er jetzt mit einem breiten Grinsen im Gesicht nach.
Spaß beim Kitesurfen: Barack Obama mit Milliardär Richard Branson,  auf dessen privater Insel "Moskito Island".
So habt Ihr den ehemaligen Präsidenten noch nie gesehen: Barack Obama übt Kitesurfen vor Richard Bransons Moskito Insel.
Mit einer sehr emotionalen Rede verabschiedet sich Präsident Barack Obama. In Chicago kann selbst er die Tränen nicht zurückhalten und auch das Publikum ist ergriffen, man sieht wie Menschen sich die Tränen wegtupfen.

94

Amy Poehler als "Leslie Knope" mit Adam Scott, der Wirtschaftsprüfer "Ben Wyatt", "Leslies" Love Interest, spielt.

"Parks and Recreation" begleitet im Mockumentary-Stil "Leslie Knope", die stellvertretende Leiterin des Grünflächenamts in der fiktiven Stadt Pawnee. Die von Amy Poehler dargestellte Figur träumt davon, eines Tages die erste Präsidentin der USA zu werden. In ihrem Job ist sie oft übermotiviert, weshalb sie immer wieder mit ihren faulen Mitarbeitern aneinander gerät. Amy Poehler wurde für ihre schauspielerische Leistung in diesem Jahr mit einem Golden Globe ausgezeichnet.

In den USA läuft die Serie, deren erste Folge 2009 augestrahlt wurde, bereits in der sechsten Staffel. 2012 nahm der deutsche Pay-TV-Sender "Glitz" die Serie unter dem Titel "Parks & Recreation - Das Grünflächenamt" ins Programm auf. Im Free TV wird sie seit Juli 2013 bei Comedy Central gezeigt. Bis auch das deutsche TV-Publikum Michelle Obama in Aktion erleben kann, dauert es also noch eine ganze Weile.

Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche