VG-Wort Pixel

Michelle Hunziker Interview über ihr TV-Comeback in Deutschland und das Muttersein

Michelle Hunziker
© Getty Images
Michelle Hunziker feiert in der neuen RTL-Show "Big Performance - Wer ist
der Star im Star?" ihr deutsches TV-Comeback. Mit GALA spricht sie über diese Herausforderung und die Schwierigkeiten als Mutter.

Richtig gut vorbereitet hat sich Michelle Hunziker, 43, auf ihre neue Herausforderung: "Ich habe 400 deutsche Stars studiert und gegoogelt, habe viele YouTube-Videos und Interviews angesehen", erzählt die Moderatorin im Interview.

Warum? Die gebürtige Schweizerin, die seit vielen Jahren in Italien lebt und dort eine eigene Fernsehshow hat, ist Teil des Rate-Trios der TV-Show "Big Performance - Wer ist der Star im Star?": Hier schlüpfen Promis in die Rolle ihrer Musik-Idole, und Hunziker muss herausfinden, wer sich hinter Maske und Kostüm verbirgt.

Michelle Hunziker im GALA-Interview

GALA: Wie fühlt es sich an, wieder im deutschen Fernsehen zu sein?
Michelle Hunziker: Ich freue mich sehr! Vor allem, weil das Projekt solchen Spaß macht.

Worauf werden Sie bei den Kandidaten besonders achten, um sie zu enttarnen?
Ich achte vor allem auf die Augen. Das Auge trügt nicht! Und die Hände! Hände geben gute Hinweise.

Motsi Mabuse (l.), Guido Maria Kretschmer und Michelle Hunziker sind Rate-Team und Jury in der RTL-Show "Big Performance".
Motsi Mabuse (l.), Guido Maria Kretschmer und Michelle Hunziker sind Rate-Team und Jury in der RTL-Show "Big Performance".
© TVNOW / Steffen Wolff

Wenn Sie in die Haut eines Stars schlüpfen könnten, wer würde das sein?
Ich bin ein ganz großer Fan von Lady Gaga. Ich finde, sie ist eine unglaublich tolle Persönlichkeit, eine fantastische Sängerin, Performerin, und auch eine Frau, die ich sehr schätze.

Welche Rolle spielen Musik und Gesang in Ihrem Alltag?
Sehr wichtig. Ich höre im Auto Radio, liebe die unterschiedlichsten Stilrichtungen und singe zu Hause, gern auch unter der Dusche.

Michelle Hunziker: Deswegen kritisieren sie ihre Kinder

Gibt es da auch mal Kritik von Ihren Kindern?
Wenn ich singe, singen meine Kinder oft mit mir. Meinen Gesang kritisieren sie dann nicht. Und wenn ich professionell singe, also im Fernsehen, dann bereite mich dementsprechend darauf vor. Das finden sie dann auch toll. Allerdings gibt es Momente, in denen ich Lieder zu Hause einstudiere und es für die anderen vielleicht nicht ganz so schön klingt. (lacht)

Wie gut ist Ihre Performance als Mutter?

Alle Mütter versuchen, ihr Bestes zu geben, aber es gelingt uns leider nicht immer.

Wir sind keine perfekten Wesen. Ich frage mich jeden Abend, wenn ich ins Bett gehe, ob ich alles gut und richtig gemacht habe. Manchmal war es dann vielleicht nicht so. Dann muss man sich bemühen, es am Tag drauf besser zu machen.

Angenommen, Ihre Tochter Aurora würde in der Show mitmachen. Würden Sie sie
sofort erkennen?

Das würde drei Sekunden dauern. So gut kenne ich meine Tochter!

Michelle Hunziker: Hoppla, hingefallen
Gala


Mehr zum Thema


Gala entdecken