VG-Wort Pixel

Michelle Hunziker Vor Gericht!

Michelle Hunziker
© Ugpix
Die Moderatorin Michelle Hunziker musste vor Gericht erscheinen, da sie von ihrem Ex-Manager verklagt wurde

Michelle Hunziker, 39, musste vor Gericht erscheinen.

Die sonst so fröhliche TV-Moderatorin ("Wetten, dass..?") war gestern (22. Juli) im italienischen Rimini gemeinsam mit ihrer Anwältin Giulia Bongiorno im Gerichtssaal - und wirkte äußerst nachdenklich. Mit wenig Make-up und in einer schlichten weißen Bluse und Jeans gekleidet, nahm sie an der Verhandlung teil.

Verklagt vom Ex-Manager

Ihr Ex-Manager Rodolfo Mirri war nicht zugegen. Er verklagt Michelle Hunziker wegen Verleumdung. In einem Interview in der italienischen Satire-Show "Striscia la notizia" vor sechs Jahren behauptete die Dreifach-Mama, Mirri habe sie sexuell genötigt. "Er sagte zu mir: 'Wenn du weiter arbeiten willst, musst du mit mir ins Bett gehen.' Er hat mich erpresst – es war ein Albtraum. Ich war als Model tätig und erst 17." Ernst oder Satire? Ganz Italien rätselt bis heute über Hunzikers Beweggründe.

Das sagt Rodolfo Mirri

Was Fakt ist: Mirri bestreitet die Vorwürfe und erstattete Anzeige. Gegenüber GALA verteidigte er sich und betonte: "An ihren Anschuldigungen von damals gegen mich ist kein wahres Wort dran. Gleich nach der Ausstrahlung der Satiresendung bin ich zum Anwalt gegangen, doch es hat fünf Jahre bis zum ersten Verhandlungstag vor Gericht gebraucht. Mein professioneller Ruf wurde in den Schlamm gezogen."

Michelle Hunziker: Sechs Monate Haft?

Die Staatsanwaltschaft fordert sechs Monate Haft auf Bewährung. Ein Urteil erging gestern nicht, der Prozess wird fortgesetzt.

lsc Gala


Mehr zum Thema


Gala entdecken