Michelle Hunziker: Urteil im Sex-Prozess gegen ihren Ex-Manager steht fest

Der hübschen Moderatorin wurde von ihrem Ex-Manager Rudolfo Mirri wegen Verleumdung verklagt

Im Schmuddel-Prozess gegen Michelle Hunziker, 39, wegen Verleumdung ihres frühren Managers Rudolfo Mirri ist ein Urteil gefallen. Sechs Monate Haft und eine Zahlung von 1,5 Millionen Euro hatten der hübschen Moderatorin gedroht, weil sie in einem Interview behauptet hatte, Mirri habe sie sexuell belästigt.

Ann-Kathrin Götze

Ihr Baby kam sieben Wochen zu früh auf die Welt

Ann-Kathrin Götze mit Rome
Nachdem sie noch drei Wochen mit dem kleinen Rome im Krankenhaus bleiben mussten, sind Ann-Kathrin und Mario nun überglücklich mit ihm zu Hause sein zu können.
©Gala

Michelle Hunziker kann aufatmen

Ein Gericht in Rimini befand die dreifache Mutter am heutigen Freitag (23. September) für NICHT schuldig. Den entsprechenden Bescheid twitterte Michelle auf ihrem Twitter-Account.

"Ich bin glücklich, weil mich dieses Urteil freispricht und die Gewalt verurteilt. Ich bin glücklich, weil junge Frauen jetzt mehr Mut haben, sich zu wehren", schreibt sie unter das Foto. In einem anderen Tweet dankt sie ihrer Anwältin: "Freispruch! Danke, Giulia Bongiorno! Mit dieser neuen Enegergie werden wir gemeinsam gegen Gewalt kämpfen."

Deshalb wurde die Moderatorin von Rudolfo Mirri verklagt

Der Geschäftsmann hatte seinen ehemaligen Schützling wegen Verleumdung verklagt. In einem Interview in der italienischen Satire-Show "Striscia la notizia" vor sechs Jahren behauptete die Dreifach-Mama, Mirri habe sie sexuell genötigt. "Er sagte zu mir: 'Wenn du weiter arbeiten willst, musst du mit mir ins Bett gehen.' Er hat mich erpresst – es war ein Albtraum. Ich war als Model tätig und erst 17." Ernst oder Satire? Ganz Italien rätselt bis heute über Hunzikers Beweggründe.

Das sagt Rodolfo Mirri

Mirri bestritt die gegen ihn erhobenen Vorwürfe und erstattete Anzeige.

Gegenüber GALA verteidigte er sich zu dieser Zeit und betonte: "An ihren Anschuldigungen von damals gegen mich ist kein wahres Wort dran. Gleich nach der Ausstrahlung der Satiresendung bin ich zum Anwalt gegangen, doch es hat fünf Jahre bis zum ersten Verhandlungstag vor Gericht gebraucht. Mein professioneller Ruf wurde in den Schlamm gezogen."

Michelle Hunziker hingegen ist jetzt höchst offiziell von allen Anschuldigungen der Verleumdung freigesprochen.

Familie Hunziker-Trussardi

Die schönsten Fotos ihrer Familie

27. Juni 2020  Huuui! Mit sichtlich größter Freude wagt Michelle Hunziker von ihrer Jacht aus den Sprung ins kühle Meer, und Tochter Aurora hat diesen tollen Moment auf Kamera festgehalten.
Dass Aurora Ramazzotti den Familienausflug auf der Jacht ebenso genießt wie Mama Michelle ist hier ganz deutlich zu sehen.
21. Juni 2020  Endlich wieder Planschen! Nach einer gefühlten Ewigkeit in häuslicher Quarantäne genießt Familie Hunziker-Trussardi den Ausflug ans Meer. Freudig springt Michelle Hunziker mit ihren Töchtern Celeste und Sole an der ligurischen Riviera in die Wellen.
21. Juni 2020  So sieht ein perfekter Morgen im Hause Hunziker aus: Alle "Welpen", die menschlichen wie auch die tierischen im Bett zusammen kuschelnd. So richtig gemütlich!

453

Michelle Hunziker

Das sagt sie zu den Baby-Gerüchten

Michelle Hunziker: Das sagt sie zu den Baby-Gerüchten
Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche