Michelle Hunziker: Stalker drohte, sie "nachts unter Drogen" zu vergewaltigen

Michelle Hunziker engagiert sind seit Jahren gegen häusliche Gewalt und dafür hat sie einen guten Grund: Sie wurde selbst von einem Stalker belästigt.

Die Moderatorin Michelle Hunziker, 42, lebt mit ihrer Familie in Italien und kämpft dort seit einigen Jahren mit ihrer Stiftung „Doppio Difesa“ (zu Deutsch "Doppelte Verteidigung") gegen häusliche Gewalt an Frauen. Nun offenbarte sie, dass sie selbst zum Opfer eines Stalkers wurde.

Deshalb wollte Michelle Hunziker anderen Frauen helfen

In einem Interview mit "Bunte" erzählte die ehemalige "DSDS"-Moderatorin von ihren eigenen Erfahrungen bezüglich psychischer Gewalt. Es habe einen bestimmten Auslöser gegeben, der zur Gründung ihrer Stiftung beitrug: "Ein Stalker, der mich über zwei Jahre verfolgt hat. (...) Ein Pole, der total in mich verliebt war und beschlossen hatte, dass wir seelenverwandt sind", erklärt Michelle.

Sarah Lombardi

Rechtliche Schritte gegen ihren Stalker?

Sarah Lombardi
Seit Jahren wird Sarah Lombardi von einem Stalker belästigt. Das erzählte die Sängerin nun in einem Interview mit der "Closer". Bisher gab es noch keine Übergriffe. Doch das könnte sich auch schlagartig ändern.
©Gala

Ihr Verfolger habe sie nicht in Ruhe gelassen und ihr mit verstörenden Äußerungen Furcht eingeflößt: "Er hat behauptet, mich nachts unter Drogen vergewaltigt zu haben und der wahre Vater von Aurora zu sein. Mich verfolgt, Briefe geschrieben, war ständig in meiner Nähe. 50 Mal habe ich die Polizei gerufen. Es war sehr beängstigend."

Aurora, 23, ist Hunzikers gemeinsame Tochter mit Eros Ramazzotti, 56. Ihre Ehe wurde 2009 geschieden. Seit 2014 ist die Moderatorin mit Tomaso Trussardi, 36, verheiratet. Sie haben zwei gemeinsame Töchter.

Familie Hunziker-Trussardi

Die schönsten Fotos ihrer Familie

24. Januar 2020  Tanti Auguri! Michelle Hunziker feiert heute ihren 43. Geburtstag und das bestens gelaunt mit ihrer Familie bei schönstem Sonnenschein in den Bergen.
24. Januar 2020  Gute Freunde und natürlich die Hunde sind mit in die Berge gefahren, um mit Michelle Geburtstag zu feiern.
24. Januar 2020  Ganz viele rote Rosen und einen besonders dicken Geburtstagskuss bekommt Michelle von ihrem Tomaso.
24. Januar 2020  Und mit den Töchtern Sole und Celeste wird ordentlich gekuschelt. Wir gratulieren ganz herzlich, liebe Michelle!

435

Die Polizei konnte nichts tun 

Michelle Hunziker zufolge war die Polizei nicht im Stande ihr in dieser Situation zu helfen, "weil es damals noch kein Gesetz gab, das Frauen vor Stalkern schützte." Im Gegensatz zu anderen Frauen habe sie die finanziellen Mittel gehabt, um einen Leibwächter einzustellen.

Die Tatsache, dass die "meisten Frauen" das nicht können, bewegte sie zum Handeln: "Ich habe mich an Italiens beste Anwältin gewandt. Giulia Bongiorno, 53, hat den Auftrag angenommen und mit mir die Stiftung gegründet." Laut Promiflash habe die Stiftung bereits zwei neue Gesetze zum Schutz von Frauen durchsetzen können.

Verwendete Quellen: Promiflash, Bunte

Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche