VG-Wort Pixel

Michelle Hunziker Sie spricht zum ersten Mal über die Trennung von Tomaso

Michelle Hunziker
© Anthony Devlin / Getty Images
Während Tomaso Trussardi bereits ein Interview gegeben hat, zog Michelle Hunziker es vor, in Bezug auf ihre Trennung zu schweigen – bis jetzt. Die Moderatorin verrät nun, wie es ihr nach dem Eheaus geht.

Michelle Hunziker, 45, und Tomaso Trussardi, 38, haben im Januar 2022 mit einem gemeinsamen Statement ihre Trennung bekannt gegeben. Darin ließen sie verlauten, dass das Ende ihrer Beziehung eine "private Angelegenheit" bleiben soll.

Der italienischen Zeitung Corriere della Sera gab Trussardi allerdings wenig später sein erstes Interview nach dem Liebesaus und sagte, dass die Entscheidung, sich zu trennen "zum Schutz der Familie und vor allem unserer Töchter Sole und Celeste getroffen wurde." Nun spricht auch Michelle zum ersten Mal öffentlich über das Eheaus und offenbart, wie sie damit umgeht.

Michelle Hunziker: "Eine Trennung ist wie Trauer"

"Eine Trennung ist immer wie eine Trauer, die man bewältigen muss", sagt Michelle Hunziker am 13. Februar 2022 in der italienischen Show Verissimo von Canale 5. "Es ist schwierig, denn du fühlst, du hast versagt. Aber es ist auch ein Neubeginn." Heute ginge sie mit solchen Situationen jedoch ganz anders um als früher: "Wenn du mit 23 eine Trennung bewältigst, dann erlebst du den ganzen emotionalen Teil mit einer ungeheuren destruktiven Energie. Du fühlst dich, als würdest du innerlich sterben. Heute habe ich meine Lebenserfahrung auf meiner Seite, und so kann ich die guten Dinge retten."

So ein Neubeginn falle ihr allerdings alles andere als leicht. Dennoch versuche sie, "die richtigen Prioritäten [zu] setzen", sich den Schwierigkeiten zu stellen und das Positive aus der Situation zu ziehen. Doch Michelle räumt auch ein: "Ich bin auch ein wenig schamhaft, wenn es darum geht, Emotionen zu teilen. Ich weiß nur, dass man wirklich eine große Kraft aus dem Leid schöpfen kann."

"Ich habe Tomaso sehr lieb"

Wie bereits Tomaso Trussardi, verliert auch die Moderatorin kein schlechtes Wort über ihren Ex-Partner. Im Gegenteil, sie zeigt sich dankbar für die gemeinsame Zeit. "Es sind zehn wunderschöne Jahre gewesen, mit zwei wundervollen Töchtern. Das muss gerettet werden. Ich habe Tomaso sehr lieb und werde ihn immer lieb haben", sagt sie.

Liebescomeback mit Eros Ramazzotti?

Bereits kurz nach ihrer Trennung hofften italienische Medien und Fans auf ein Liebescomeback von Michelle Hunziker und ihrem ersten Ehemann Eros Ramazzotti, 58. Immerhin pflegen sie auch nach ihrer Trennung ein freundschaftliches Verhältnis und sind gemeinsam für ihre Tochter Aurora, 25, da. Ob sie einander wieder näherkommen, hat Ramazzotti erst kürzlich ausgeschlossen. Doch eins steht fest: Sie werden schon bald wieder gemeinsam vor der Kamera stehen.

In ihrer neuen Show "Michelle Impossible", mit dem sich die 45-Jährige einen lang ersehnten Traum erfüllt, wird der Sänger zu Gast sein. Eine große Geste von Eros, da er nur äußerst selten im italienischen TV auftritt. Auch Hunziker schien überrascht über seine Zusage: "Nie im Leben hätte ich gedacht, dass er die Einladung annehmen würde. Wir standen schon seit 20 Jahren in Italien nicht mehr zusammen auf derselben Bühne."

Verwendete Quellen: Verissimo, corriere.it

sti Gala


Mehr zum Thema


Gala entdecken