VG-Wort Pixel

Michelle Hunziker Sie hatte eine schwere Zeit

Michelle Hunziker
© Picture Alliance
Moderatorin Michelle Hunziker spricht jetzt ganz offen über eine Zeit, in der sie große Sorgen hatte

Michelle fühlte sich verloren und einsam

Ein toller Ehemann und drei zauberhafte Kinder: Michelle Hunziker ist glücklich wie nie. Da gab es in ihrem Leben ganz andere Zeiten. Zeiten, in denen sie sich verloren und einsam fühlte. In einem Interview mit "RTL Exclusiv" berichtet die 39-Jährige gemeinsam mit ihrer Mutter Ineke aus dieser Lebensphase.

Eine sehr schwere Zeit

Damals - Michelle war noch ein Kind - setzte ihr die Alkoholsucht ihres Vaters enorm zu. Es sei eine "sehr schwere Zeit" für die Familie gewesen. "Ich habe als Kind jedes Mal, wenn jemand aus der Familie ein Gläschen Wein in die Hand genommen hat, geweint", erinnert sich Michelle heute.

Sie bekam alles mit

Auch wenn sich ihre Mutter damals alle Mühe gab, die Sorgen um den Vater von Michelle fernzuhalten, so bekam sie als Kind doch recht schnell mit, was passierte. "Ich habe meinen Vater sehr, sehr geliebt. Er war in den Momenten, in denen er nicht getrunken hat, fantastisch", so erklärt die Moderatorin.

Glücklich mit Tomaso Trussardi

Seit 2014 ist Michelle Hunziker mit Tomaso Trussardi, 33, verheiratet. Das Paar hat zwei gemeinsame Töchter, Sole, 2, und Celeste, 1. Aus der Ehe mit dem Sänger Eros Ramazzotti hat Michelle noch die 19-jährige Tochter Aurora.

rbr Gala


Mehr zum Thema


Gala entdecken