Michelle Hunziker: Interview: Liebes-Flaute mit Tomaso Trussardi

Für Moderatorin Michelle Hunziker bleibt neben dem Job und ihren drei Kindern wenig Zeit für ihr Liebesleben mit Ehemann Tomaso Trussardi. Doch die Dreifachmama weiß, wie man dem Alltag auch mal entfliehen kann

Es ist, als sei sie nie weg gewesen. Als GALA Michelle Hunziker, 39, in den Bavaria Studios in München trifft, ist sie mit ihrem ganzen Temperament dabei, ihre neue Sendung aufzuzeichnen. Schlagfertig und strahlend, so wie die Fernsehzuschauer die schweizerisch-italienische Moderatorin lieben. In der nächsten Staffel der Sat.1-Show "Superkids – die größten kleinen Talente der Welt" (Start: 15. Juli) ist sie als Jurorin dabei. "Ich freue mich, wieder in Deutschland zu arbeiten", sagt sie mit charmant gerolltem R.

Seitdem Hunziker im Dezember 2011 ihre letzte "Wetten, dass ..?"-Sendung an der Seite von Thomas Gottschalk ko-moderierte, ist viel passiert. Die Ex-Frau von Eros Ramazzotti heiratete den Textilerben Tomaso Trussardi und bekam zwei Töchter. Ihren turbulenten Alltag mit Kindern, Hund und Moderationsjob im italienischen TV dokumentieren viele bunte Bilder von ihr. Mit GALA sprach sie nun über das Leben hinter den Hochglanzfotos.

Heidi Klum ganz privat

So sieht ihr Alltag mit den Kaulitz-Brüdern aus

Bill Kaulitz, Heidi Klum, Tom Kaulitz
Gibt es nur noch im Dreierpack: Heidi Klum und Tom Kaulitz sind fast nie ohne Bill unterwegs.
©Gala

Michelle Hunziker

Rückkehr ins deutsche TV

Michelle Hunziker

Warum haben Sie nach "Wetten, dass..?" so lange pausiert?

Ich war ja andauernd schwanger. (lacht) In Italien habe ich aber nie aufgehört zu arbeiten, meine Livesendung habe ich bis zum Tag vor der Geburt durchgezogen. Fliegen war nicht möglich, was schade war. Nach der Geburt habe ich gestillt, also habe ich mich entschieden, eine Pause einzulegen. Nachdem ich viele Angebote aus Deutschland absagen musste, ist es wunderbar, nun wieder hier zu arbeiten.

Celeste ist jetzt 16 Monate alt, Sole wird im Oktober drei. Wie organisieren Sie Job und Familienleben?

Meine Kinder sind immer bei mir. Das habe ich schon bei Aurora so gehandhabt. Tomaso ist zum Glück ein sehr flexibler Ehemann, der sich komplett auf mich verlässt und für den es vollkommen in Ordnung ist, wenn die Kinder bei mir sind. Ich bin eben die Mami.

Und wer passt auf die Mädchen auf, wenn Sie den ganzen Tag im Studio sind?

Wir haben eine Nanny aus Italien dabei und unseren Bodyguard, der auf sie aufpasst. Celeste und Sole kennen ihn schon seit der Geburt, den haben sie richtig lieb. Sie schauen sich München an, gehen in den Tierpark. Für Sole ist es gut hier zu sein, weil sie so mit der deutschen Sprache vertraut wird. Immerhin wird sie ab September in einen deutschen Kindergarten gehen.

In wie vielen Sprachen erziehen Sie Celeste und Sole?

Die beiden sollen mit drei Sprachen aufwachsen: Italienisch, Englisch und Deutsch.

Bei "Superkids" treten Kinder mit besonderen Talenten auf. Haben Sie bei Ihren Mädchen auch schon welche entdeckt?

Celeste tanzt unheimlich gerne. Sie ist zwar erst 16 Monate alt, aber irgendwie mag sie es, sich zur Musik zu bewegen. Das ist echt süß. Sole wiederum singt, auch sie liebt die Musik. Es ist aber nicht so, dass ich in ihr den nächsten Mozart erkenne. (lacht)

Ihre älteste Tochter Aurora ist bereits 19, eine junge Erwachsene. Welches Verhältnis hat sie zu ihren Halbschwestern?

Aurora liebt ihre Geschwister über alles. Das ist wirklich bemerkenswert, immerhin hat sie innerhalb kürzester Zeit vier Geschwister bekommen. Mein Ex-Mann Eros und ich haben ja zur gleichen Zeit zwei Kinder bekommen. Ich kann mich noch genau an den Moment erinnern, als Aurora mir erzählte, dass Eros wieder Nachwuchs erwartet – da hatte ich gerade erfahren, dass ich mit Celeste schwanger bin.

Celeste ist am 8. März 2015 auf die Welt gekommen und der Sohn von Eros eine Woche später. Steht Aurora nicht zwischen den Stühlen?

Absolut nicht. Aurora ist wie eine kleine Mami. Sie telefoniert jeden Tag mit ihren Schwestern, auch mit den Kindern von Eros.

Kennen die Kleinen sich denn schon untereinander?

Noch nicht, aber das wird sicher noch kommen.

Springt Aurora auch mal als Babysitterin ein?

Natürlich passt sie zwischendurch auf die Kinder auf. Ich nutze sie aber nicht aus, um einen freien Abend zu haben. Aurora ist gerade sehr auf ihre Karriere konzentriert. Sie arbeitet viel, hat das Magazin von "X-Factor" moderiert. Außerdem sind meine Kleinen sehr speziell.

Wie meinen Sie das denn?

Sole und Celeste sind richtige Energiebündel. Manchmal bekomme sogar ich fast einen Nervenzusammenbruch, weil man die beiden immer im Auge behalten muss, damit sie nichts Gefährliches anstellen. Auri ist noch ein bisschen zu jung, um diese Verantwortung zu tragen.

So viel Action – wann und wie nehmen Sie sich Zeit für sich?

Das ist schwierig, wenn sie noch so klein sind. Es ist aber auch in Ordnung so. Tomaso und ich wollten unbedingt zwei Kinder. Mir war im Vorfeld klar, dass man dann keine Zeit für sich hat. Der Job ist meine Freizeit. Stehe ich vor der Kamera und moderiere, mache ich das, was mir gefällt. Wenn ich um sechs Uhr abends nach Hause komme, ist die Familie dran. Gestern Abend wollte ich nach der Arbeit eine Pediküre machen. Das habe ich dann wieder abgesagt, weil es mir wichtiger war, Zeit mit den Kindern zu verbringen.

Und wie sieht es mit Romantik und Zweisamkeit aus?

Diese Zeit muss man sich nehmen, das ist ganz klar. Meist geht das aber erst, wenn die Mädchen schlafen. Mit zwei kleinen Kindern bleibt das Liebesleben manchmal einfach auf der Strecke. Es gibt aber auch Momente, in denen sagt Tomaso: "Basta, heute Abend gehen wir aus. Egal ob du müde bist oder nicht." Denn mal ehrlich: Morgens hat man meistens die Energie und nimmt sich ein schönes Candle-Light-Dinner vor, und dann schläft man doch um acht Uhr auf der Couch ein. (lacht)

Wie sehen solche Auszeiten dann bei Ihnen aus?

Mein Mann und ich sind Genießer. Unsere Leidenschaft ist es, Sterne-Restaurants auszuprobieren. Wir haben uns ja auch in einem Restaurant kennengelernt. Dafür fahren wir schon mal zwei bis drei Stunden mit dem Auto. Italien hat sieben Sterne-Restaurants, die wir alle schon besucht haben.

Schlafen Sie und Ihr Mann dann auch außer Haus?

Familie Hunziker-Trussardi

Die schönsten Fotos ihrer Familie

5. Oktober 2019  Das schöne Herbst-Wetter genießt Michelle Hunziker mit ihrer Familie und Freunden beim gemeinsamen Lunch draußen im Park.
5. Oktober 2019  Ganz entspannt genießt die Hunziker-Trussardi-Familie ihren Ausflug mit Freunden. Besonders bequem geht es dabei für Celeste und Sole zu, die beide von Papa Tomaso getragen werden.
22. September 2019  Lässig abhängen können Michelle Hunziker und ihre Töchter Celeste und Sole ganz hervorragend. Und die süßen Pudel Lilly und Leone sind natürlich auch mit dabei.
22. August 2019  Ganz vorsichtig wagt sich Celeste mit Mama Michelle auf die Seile. Zusammen mit ihrer Schwester Sole sind die beiden auf Klettertour im italienischen Colfosco unterwegs.

416

Nein, Tomaso und ich ticken sehr ähnlich. Uns reicht eine kleine Auszeit zu zweit, denn wir vermissen unsere Mädchen ziemlich schnell. Manchmal lassen wir sogar das Dessert ausfallen, um schnell nach Hause zu fahren. Wir lieben es, alle zusammen zu sein. Es ist anstrengend, aber es macht Spaß.

Stört es Sie, im Alltag so viel fotografiert zu werden?

Das ist Italien. La Dolce Vita! Wenn du in Italien berühmt bist, hast du einfach andauernd Fotografen um dich herum. Wenn ich ungestört sein will, bleibe ich zu Hause.

Modische Minis

Der Style von Celeste und Sole Trussardi

Erst herrscht noch dicke Luft bei den Eltern der bezaubernden Trussardi-Mädchen. Doch Tomaso Trussardi und Michelle Hunziker scheinen ihre Meinungsverschiedenheiten beigelegt zu haben ...
... denn nur wenig später, tollen Sole und Celeste Trussardi im niedlichen Sternchen-Partnerlook durch den Park von Bergamo - im Schlepptau die Eltern.  
Was für ein süßer und kindgerechter Partnerlook! Celeste (links) und Sole Trussardi laufen an der Hand von Mama Michelle Hunziker im entspannten Streetstyle mit Hoodie, schmutzigen Hosen und Zöpfen durch Mailand.
In identischen, rosafarbenen Daunenmänteln genießen die kleinen Schneehasen Celeste und Sole Trussadi einen Winterurlaub mit der Familie.

55

Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche