VG-Wort Pixel

Michael Schumacher Sponsoren beenden Zusammenarbeit

Donald Trump
© Getty Images
Drei Jahre ist es her, dass Michael Schumacher bei einem Ski-Unfall verunglückte. Nun wird bekannt, dass zwei Werbepartner ihre Verträge mit dem Formel-1-Weltmeister gekündigt haben

Zur Zeit erholt sich Formel-1-Weltmeister Michael Schumacher, 48, in der Schweiz von den Folgen seines schweren Wintersportunfalls am 29. Dezember 2013. In der für ihn wichtigen Genesungsphase hat er sich vollständig aus der Öffentlichkeit zurückgezogen. Zwei seiner Werbepartner, der ostwestfälische Türenhersteller Hörmann und die schweizerische Nobeluhren-Marke Audemars Pique, haben nun die berufliche Partnerschaft mit dem Kerpener beendet.

Michael Schumachers Management und Werbepartner bestätigen die Auflösung

Auf der offiziellen Homepage von Michael Schumacher sind die beiden Firmen nicht mehr als Partner aufgelistet. Auf Anfrage von GALA.de sagte eine Sprecherin der Hörmann KG: "Wir haben im gegenseitigen Einvernehmen die Partnerschaft mit Michael Schumacher bereits vor einer geraumen Weile aufgelöst, pflegen aber weiterhin einen freundschaftlichen Kontakt". Auch die langjährige Managerin des Rekord-Sportlers, Sabine Kehm, bejahte das Ende des Engagements.

Letztes Statement zum Gesundheitszustand des Formel-1-Fahrers

Im Dezember 2016 hatte sich Sabine Kehm zuletzt öffentlich zum Genesungsstand von Schumacher geäußert. "Michaels Gesundheit ist kein öffentliches Thema, und daher werden wir uns weiterhin dazu nicht äußern. Schon allein deswegen, weil wir die Privatsphäre von Michael so weit wie möglich schützen müssen."

Ihr sei bewusst, dass dies für manche Menschen schwierig zu verstehen sei, "aber wir tun das in vollkommener Übereinstimmung mit Michaels Haltung und können uns nur für das Verständnis bedanken.“ Fans machen dem Formel-1-Piloten unterdessen Mut, richten ihm zu Tausenden aus: "Keep fighting", zu deutsch: "Kämpfe weiter, Michael."

jre Gala

Mehr zum Thema


Gala entdecken