VG-Wort Pixel

Michael Schumacher Managerin macht Hoffnung

Michael Schumacher
© CoverMedia
Michael Schumachers Managerin hat sich in einer neuen Mitteilung optimistisch über die Genesungschancen des Rennfahrers geäußert

Sabine Kehm, 47, und Michael Schumachers Familie sind voller Hoffnung, was den Gesundheitszustand des Rennfahrers angeht. "Wir sind und bleiben zuversichtlich, dass Michael da durch gehen und aufwachen wird. Es gibt immer wieder kleine Anzeichen, die uns Mut machen", sagte die Managerin in einer offiziellen Mitteilung. "Es war von Anfang an klar, dass dies ein langer und schwerer Kampf sein wird. Wir kämpfen ihn gemeinsam mit dem Ärzteteam, dem wir vertrauen. Die Dauer spielt für uns keine Rolle", so Kehm weiter.

Weiter bat Kehm erneut darum, auf die Privatsphäre der Familie Rücksicht zu nehmen. Es sei "eine sehr intime und auch fragile Angelegenheit". Man versuche, "alle Energien, die wir haben, Michael zukommen zu lassen. Wir alle glauben fest daran, dass dies Michael hilft."

Michael Schumacher war am 29. Dezember im Skigebiet Méribel in den französischen Alpen gestürzt und mit dem Kopf auf einen Fels aufgeschlagen. Mit einem Schädel-Hirn-Trauma wurde er in der Universitätsklinik von Grenoble gebracht. Die Ärzte haben mittlerweile die Aufwachphase des 45-Jährigen eingeleitet.

CoverMedia


Mehr zum Thema


Gala entdecken