Michael Schumacher: Sein Formel-1-Wagen wird versteigert

Das Auktionshaus Bonhams versteigert ein ganz besonderes Andenken an Michael Schumacher: Den Wagen, mit dem der Rekordweltmeister 1991 und 1992 insgesamt acht Grand Prix bestritt

Fans warten seit Jahren vergeblich auf ein Statement zum Gesundheitszustand ihres Idols: Seit Michael Schumachers Ski-Unfall vor über drei Jahren hüllt sich das Umfeld des Sportlers in Schweigen. 

Mit diesem Wagen ging alles los

Doch seine Fans haben ihn nicht vergessen und schwelgen auf der offiziellen Facebook-Seite des Formel-1-Weltmeisters in Erinnerungen an "Schumi". Für sie dürfte diese Versteigerung nun eine kleine Sensation sein, denn ein ganz besonderes Andenken an ihren Helden kommt jetzt unter den Hammer: Am 21. Mai versteigert das Auktionshaus Bonhams den gelb-blau-grünen Benetton-Ford B191 mit der Chassis-Nummer B-191-02. Es war der erste Benetton, den Michael Schumacher fuhr. Gerade einmal 20 Jahre war der Rennsportler damals alt – drei Jahre später gewann er seinen ersten Weltmeistertitel in Australien.

Daniela Katzenberger

"Das fühlt sich an wie so ein Paukenschlag"

Daniela Katzenberger
Daniela Katzenberger geht es bei ihren Auftritten nicht immer so gut, wie sie es der Öffentlichkeit zeigt: Sie leidet an einem angeborenen Herzfehler.

Mit diesem Benetton-Ford B191 bestritt Michael Schumacher insgesamt acht Grand Prix.


Auch Nelson Piquet fuhr den Benetton

Doch Schumacher war nicht der einzige Weltmeister, der diesen Wagen fuhr. Auch der dreimalige Weltmeister Nelson Piquet aus Brasilien saß im Cockpit des Flitzers. Auf mindestens 750.000 Euro wird dieses Stück Formel-1-Geschichte von Bonhams geschätzt. 



Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche