Michael Schumacher: Er ist jetzt Mitglied in der "Hall of Fame des deutschen Sports"

Große Ehre für Formel-1-Weltmeister Michael Schumacher: Drei Jahre nach seinem Ski-Unfall wählen ihn Fans in die "Hall of Fame des deutschen Sports"

Seit drei Jahren vermissen Fans ihren Formel-1-Held Michael Schumacher, 48, schmerzlich, doch vergessen haben sie ihn nicht: Mit großer Mehrheit (67 Prozent) wurde er in einer Abstimmung in die „Hall of Fame“ der Deutschen Sporthilfe aufgenommen.

Die im Jahr 2006 ins Leben gerufene Ruhmeshalle dient der Erinnerung an Menschen, die durch ihre Erfolge und ihren Einsatz für die Gesellschaft Geschichte geschrieben haben und umfasst aktuell 104 Persönlichkeiten. Anlässlich des 50-jährigen Jubiläums der Deutschen Sporthilfe konnten erstmals Sportfans über BILD und auf BILD.de ihre Stimmen für 10 zur Wahl stehende Kandidaten abgeben. 177 104 Leser votierten. Unter den Frauen machte Biathletin Magdalena Neuner, 29, das Rennen.

Heidi Klum

Ups! Diese Kleckerei wird wohl teuer

Heidi Klum
Auch einer Heidi Klum passiert ab und an mal ein Missgeschick.
©Gala

Michael Schumacher ist die größte Rennsportlegende der Welt

"Mit ihrer Persönlichkeit und ihren Leistungen haben Magdalena Neuner und Michael Schumacher entscheidend zur Popularität ihrer Sportarten beigetragen und über Jahre hinweg die Sportfans in Deutschland und auf der ganzen Welt begeistert", erklärte Sportminister und Sporthilfe-Aufsichtsrat Thomas de Maizière die Wahl der Leser.

Der Platz in der Ruhmeshalle - kaum ein anderer deutscher Sportler hat ihn so sehr verdient wie Schumi: Siebenmal wurde er Formel-1-Weltmeister, so oft wie niemand vor oder nach seiner Karriere. Außerdem fuhr er 155 Mal auf das Siegertreppchen, 68 Mal auf die Pole-Position und gewann 91 Rennen. Jedes dieser Ergebnisse ein Rekord, ein Meilenstein in der Geschichte des Rennsports.

Schumi, keep fighting!

Seine Fans hoffen, dass Michael Schumacher eines Tages sein Comeback feiern wird: "Keep Fighting! Kämpfe weiter!" haben ihm in den letzten Jahren Millionen Anhänger Mut gemacht.Zu ihnen gehört Thomas de Maizière: "Michael Schumacher und seiner Familie wünsche ich weiterhin viel Kraft und Zuversicht. Ich kenne ihn als großen Kämpfer und wünsche ihm von Herzen alles Gute auf dem Weg der Besserung".

Am 3. Januar 2017 feierte Schumacher, der im Dezember 2013 in den französischen Alpen schwer verunglückt war, seinen 48 Geburtstag.

Erfahren Sie mehr: