Michael Schumacher: Bewegende Gesten der Fans

Michael Schumacher liegt an seinem 45. Geburtstag im Koma. Zahlreiche Fans nehmen Anteil an seinem Schicksal, einige sind sogar zur Uniklinik nach Grenoble gereist

Michael Schumacher liegt nach seinem schweren Skiunfall weiterhin im Koma und ringt in der Uniklinik Grenoble mit seinen schweren Verletzungen. Besonders bitter: Am Freitag (3. Januar) hat der Ex-Formel-1-Profi Geburtstag, er wird 45 Jahre alt. Seine Frau Corinna und seine beiden Kinder wachen seit seinem Unfall an seinem Krankenbett. Jetzt reisten auch sein Vater Rolf und sein Bruder Ralf Schumacher in die französische Stadt - genauso wie zahlreiche Fans, die dem Rennfahrer und seiner Familie in diesen schweren Stunden möglichst nahe sein wollen.

Mit einem Schweigemarsch durch die Straßen von Grenoble brachten sie ihre Fassungslosigkeit zum Ausdruck, anschließend versammelten sie sich vor der Klinik. Viele von ihnen haben Flaggen dabei oder halten Plakate hoch. "Happy Birthday" steht darauf, oder "Tanti Auguri" - Italienisch für "Herzlichen Glückwunsch". Viele Ferrari-Anhänger sind aus dem benachbarten Italien angereist. Der eher trüb aussehende Parkplatz vor dem Krankenhaus ist mit gelben und roten Farbtupfern übersät.

Nach DJ und Prinz

Claudia Norberg datet einen Piloten

Claudia Norberg
Claudia Norberg scheint nach der Scheidung von Michael Wendler endgültig über ihn hinweg zu sein.
©Gala

Auch im Internet zeigen zahlreiche Schumi-Fans ihre Anteilnahme an der Situation ihres Idols, auf der offiziellen Facebookseite des ehemaligen Rennfahrers gratulierten bereits über 5000 Menschen. Die meisten von ihnen appellierten an Schumachers Kampfgeist, viele signalisierten außerdem, dass sie an ihn und auch seine Familie denken. Auch beim Kurznachrichtendienst Twitter sendeten Fans, darunter auch Prominente, ihre Glückwünsche - versehen mit den Hashtags "#schumi" oder auch "#kämpfenschumi".

Tragische Schicksalsschläge

Auch Stars werden vom Leben hart getroffen

Michael Schumacher: Die Trauer ist groß: Schlager-Musiker und "Goodbye Deutschland"-Liebling Jens Büchner stirbt am 17. November 2018 im Alter von 49 Jahren in einem Krankenhaus auf Mallorca an den Folgen von Lungenkrebs. Er hinterlässt eine Großfamilie, bestehend aus Ehefrau Daniela ...
Michael Schumacher: ... fünf leiblichen Kindern, drei Stiefkindern und einer Enkelin. Die Kleinen vermissen ihren Papa natürlich sehr, doch es gibt auch Momente des Glücks, in denen Jenna Soraya und Co. auch wieder lachen können. "Papa wäre so stolz auf dich", schreibt sie dazu ...
Michael Schumacher: In einem Posting auf Instagram Stories erinnert sich Witwe Daniela an ihre Hochzeit mit Jens im Juni 2017. Dazu spielt sie das Lied "Einmal" von Mark Forster. "Einmal, einmal, das kommt nie zurück. Es bleibt bei einmal, doch ich war da zum Glück. Nicht alles kann ich wieder haben Freude, Trauer, Liebe, Wahnsinn. Einmal, und ich war da zum Glück", heiß es im Refrain.
Schock in der Sportwelt: Radsportlerin Kristina Vogel ist nach einem Trainingsunfall im Juni querschnittsgelähmt und sitzt von nun am im Rollstuhl. Im "Spiegel"-Interview spricht die Olympiasiegerin erstmals über den folgenschweren Unfall bei dem ihr Rückenmark am Brustwirbel durchtrennt wurde: "Egal, wie man es verpackt, ich kann nicht mehr laufen. Und das lässt sich nicht mehr ändern. Aber was soll ich machen? Ich bin der Meinung, je schneller man eine neue Situation akzeptiert, desto besser kommt man damit klar." Hut ab für diesen Kämpfergeist. 

78

"Happy Birthday, Rekordweltmeister! Wir glauben alle an dich!", schrieb beispielsweise Ex-Fußballprofi Hans Sarpei auf seinem Twitter-Profil und lud dazu ein Foto hoch, das Michael Schumacher beim Jubeln nach einem Formel-1-Sieg zeigt. Auch Boris Becker gratulierte seinem Weggefährten mit "Happy Birthday" über den Kurznachrichtendienst. "Happy Birthday lieber Schumi!!! Ich weiß, dass du noch viele viele Geburtstage feiern wirst", ließ Box-Profi Felix Sturm optimistisch verlauten.

Michael Schumacher war am Sonntag (29. Dezember) bei einer Abfahrt im Skigebiet Méribel gestürzt und mit dem Kopf an einen Felsen geprallt. Dabei zog er sich mehrere Verletzungen des Gehirns zu. Nach zwei Operationen ist der Zustand des Ex-Formel-1-Piloten zwar stabil, die Lage sei jedoch unverändert kritisch, sagte seine Managerin Sabine Kehm am Donnerstag (2. Januar), einen Tag vor seinem Geburtstag. Bislang wagte keiner seiner Ärzte an der Uniklinik Grenoble, eine Prognose über seine Genesung abzugeben. Man müsse Stunde für Stunde abwarten, hatte Jean-Francois Payen, Leiter der Anästhesie, bei einer Pressekonferenz am Dienstag (31. Dezember) erklärt.

Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche