Michael Mittermeier stinksauer: Heftiger Ausraster auf Facebook

Michael Mittermeier ist auf Facebook ordentlich ausgerastet - und zwar aus einem guten Grund

Michael Mittermeier

Michael Mittermeier hat vor ein paar Tagen auf Facebook seinem Ärger aber mal so richtig Luft gemacht. Dabei greift er auch zu einer sehr direkten Sprache, um dem Adressaten eine deutliche Ansage zu machen. Der Grund: Nach einem Auftritt wurde sein Tourenwagen mutwillig zerkratzt.

Michael Mittermeier rastet auf Facebook aus

Der bayerische Comedian schreibt : "Hallo da draußen. Es war gestern so ein toller Auftritt in Heidelberg. Leider hat mir jemand noch einen bitteren Abgang beschert. An das Arschlochkind, das gestern Nacht die Seite meines Tourautos auf voller Länge böse zerkratzt hat: Hast Du schon mal was von schlechtem Karma gehört? Es kommt alles wieder auf Dich zurück. Wie dumm muss man sein so eine mutwillige Zerstörung zu begehen...? Ein kleiner mieser Feigling wollte sich wohl mal groß fühlen... schade, hat nicht geklappt... Trotzdem hatte ich mit Euch Heidelbergern und Angereisten einen wunderbaren Abend, und den hab ich weiterhin im Herzen...Euer Michl."

Hallo da draußen. Es war gestern so ein toller Auftritt in Heidelberg. Leider hat mir jemand noch einen bitteren Abgang...

Gepostet von Michael Mittermeier am Samstag, 7. Oktober 2017

Ein Mann der deutlichen Worte

Michael Mittermeier gehört zu den Künstlern, die mit ihrer Meinung nicht hinter dem Berg halten. Im Sommer 2016 beispielsweise kritisierte er seinen Berufskollegen beispielsweise scharf, weil dieser einen höchst umstrittenen Post anlässlich des damaligen Attentats von München veröffentlicht hat.

Unsere Videoempfehlung:

Sarah Lombardi

Ist das der Auftakt zum Liebescomeback?

Sarah Lombardi
Lange sah es nicht nach einem Happy End für Sarah und Pietro Lombardi aus. Doch knapp ein Jahr nach ihrer Trennung versteht sich das Ex-Paar wieder besser denn je. Mit emotionalen Zeilen sorgt Sarah auf Facebook nun für erneutes Hoffen auf ein Liebescomeback bei den Musikern.

Skandale bei den Stars

Die schwarzen Schafe der Promi-Familien

Catherine Zeta-Jones und Carys Douglas  Der Apfel fällt nicht weit vom Stamm: Die dunkle Mähne hat Carys von ihrer Mutter geerbt, den Nachnamen trägt sie von ihrem berühmten Vater.
Dieses Kapitel müsste den Namen "Cameron und seine Drogenaffäre" tragen. Michaels Sohn aus erster Ehe, Cameron Douglas, landet 2010 nämlich im Gefängnis, nachdem er zugibt, seit 2006 regelmäßig größere Mengen Meth und Kokain verkauft zu haben. Seine Haftstrafe wird bis 2018 angesetzt, doch Cameron hat Glück und wird bereits im August 2016 frühzeitig entlassen. Das wahre Happy End folgt jedoch im Juli 2017, als...
... er zum ersten Mal nach acht Jahren seinen Großvater Kirk wiedersieht.  Papa Michael postet dieses Foto der drei Douglas-Generationen auf Facebook und gibt damit die herzzerreißend schöne Reunion bekannt. Toll!
Pippa und Kate Middleton sind die absoluten Paradebeispiele der feinen High-Society-Frauen. Die eine ist die Ehefrau des britischen Prinzen, die andere eines millionenschweren Managers. Alle Welt redet von den beiden. Nicht so hingegen von ihrem Bruder James.

27

Themen

Mehr zum Thema

Star-News der Woche