VG-Wort Pixel

"GNTM"-Juror Michael Michalsky Er plaudert über sein Sex-Leben

Michael Michalsky
© Getty Images
Michael Michalsky gibt ungewohnt offene Einblicke in sein Liebes- und Sex-Leben

Dass Michael Michalsky, 51, ein Fashion-Experte ist, das stellt er nun in seinem neuen Buch unter Beweis. Unter dem Titel "Lass uns über Style reden" plaudert der Designer über seinen Lebensinhalt - die Mode. Zu diesem Thema gesellt sich aber noch ein weiteres, in fünf Kapiteln beschäftigt sich der "GNTM"-Juror mit den Bereichen Liebe und Sex.

Michael Michalsky: Seine längste Beziehung hielt ein Jahr

Und da hat er ganz genaue Vorstellungen, denn in der Liebe ist der Modemacher wählerisch, wie er "Bild" verriet: "Wenn ich merke, dass aus einer Liebe nichts wird, mache nicht lange rum und trenne mich. Ich verliebe mich schnell – und ich entliebe mich schnell." Diese Sprunghaftigkeit verwehrte ihm bislang eine jahrelange Beziehung, seine längste Liaison hielt nach eigenen Angaben nur ein Jahr. Ein Umstand, der dem Designer aber gefällt, denn ihm fehle es an nichts: "Ich bin allein. Aber weil ich einen großen Freundeskreis habe, bin ich nicht einsam."

Auf körperliche Nähe muss er auch trotz seines Single-Daseins nämlich nicht verzichten, allerdings hänge sein Liebesleben stark mit seinem Terminkalender zusammen. Wie oft er Sex habe, das schwanke enorm: "Derzeit eher zu wenig. Ich müsste mal ans Telefon gehen, wenn meine Verehrer anrufen. Aber wenn ich viel arbeite, kommt der Sex immer zu kurz. Das kenne ich schon von mir."

Monogamie als Auslaufmodell

Wenn Michalsky von Verehrern spricht, dann meint er nicht nur einen Mann in seinem Leben. Die Monogamie empfindet er als veraltet: "Ist doch leider ein Auslaufmodell. Ist es nicht arrogant zu glauben, dass ich allein ein Leben lang alle Wünsche meines Partners erfüllen kann." Auf die Problematik des möglichen Fremdgehens angesprochen kann der 51-Jährige nur schmunzeln: "Wer fremdgeht, sündigt, ist das lustig! Ich würde sagen, wer fremdgeht, lebt selbstbestimmt und frei." Es scheint als würde der Modeexperte nicht nur bei seinen Entwürfen seinen Gefühlen freien Lauf lassen. Auch im Privaten scheint sein Schlüssel zum Glück die persönliche Freiheit und die eigene Entfaltung zu sein. Dass man dabei aber nicht auf Zärtlichkeiten verzichten muss, bewies er schon vor einigen Wochen, als ein Schnappschuss seines Kühlschranks für Aufsehen sorgte. Auf diesem war deutlich die Sexdroge "Jungle Juice" zu sehen.  

ame Gala

Mehr zum Thema


Gala entdecken