Michael Kors: Hilfe für Hurrikan-Opfer

Designer Michael Kors spendete eine Million Dollar, umgerechnet rund 788.000 Euro, für die Opfer des Hurrikans 'Sandy'.

Michael Kors (53) zählt zu den Stars der Mode-Industrie, die nach dem Hurrikan 'Sandy' Geld für ihre betroffenen Landsleute spenden.

Der Wirbelsturm richtete Ende Oktober an der Ostküste Amerikas verheerende Schäden an: Mehr als 100 Menschen ließen ihr Leben und weite Gebiete im Küstenraum wurden zerstört. Der amerikanische Designer bestätigte nun, dass er umgerechnet rund 788.000 Euro an das amerikanische Rote Kreuz spendete, um seinen Landsleuten zu helfen. "Als Firma, die ihren Sitz in New York hat, sehe ich, wie viele von unseren Angestellten, Kunden und Nachbarn von dem Sturm betroffen sind und es ist unfassbar. Auch ich bin ein New Yorker, geboren und aufgewachsen am Strand von Long Island, und es bricht mir das Herz, die Verwüstung zu sehen. Wir spenden das Geld in der Hoffnung, all denen zu helfen, deren Leben von Hurrikan 'Sandy' zerstört wurde", sagte er in einer Erklärung.

Victoria Beckham

Deswegen hatte sie Angst vor ihrem 20. Hochzeitstag

Victoria Beckham
Ein Grund zum feiern: Victoria und David Beckham sind seit 20 Jahren verheiratet! Warum die Designerin vor diesem besonderen Tag jedoch Angst hatte, sehen Sie im Video.
©Gala / Brigitte

Auch das 'Council of Fashion Designers of America (CFDA)' wurde aktiv und gründete die Initiative 'Fashion for Sandy Relief', um den Opfern zu helfen. Die Kampagne startet mit einer Versteigerung von Schnäppchen, zu denen auch ein Aufenthalt auf dem Anwesen von Tommy Hilfiger (61) zählt sowie die Möglichkeit, eine Modenschau zusammen mit der Chefredakteurin der amerikanischen 'Vogue', Anna Wintour (63), zu besuchen. Die Modemacherin Tory Burch (46) arbeitet mit der Stiftung an einem Designer-Verkauf, bei dem High-Fashion-Stücke im Angebot sind.

Trotz der Naturkatastrophe hat Michael Kors seinen Humor nicht verloren. In einem Interview sprach er über Mode-Trends und riet Fashionistas: "Eine Frau sollte die Trends so wie ihre Männer behandeln: Es gibt viel Wegwerfmaterial und dann gibt es aber auch ein Menge an Ehemann-Potential. Den Kleiderschrank ergänzen, bedeutet, in Schlüsselstücke zu investieren, mit denen man Saison für Saison immer wieder Zeit verbringen möchte - die Stücke, die einen Stil definieren. Investiert nicht viel Geld in trendy Designs, weil diese im nächsten Jahr schon wieder out sind. Das ist wie bei einem Date, das man nur zum Spaß hat - ich will ja nicht sagen, dass man das sein lassen sollte, aber man sollte nicht zu viel Energie darauf verwenden", lachte Michael Kors.

Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche