VG-Wort Pixel

Michael Kocikowski Künstliches Koma - Mutter bittet um Spende

Michael Kocikowski
Michael Kocikowski
© instagram.com/wbffpro_mikowski
Michael Kocikowski wollte eigentlich in Indien auf Selbstfindungsreise gehen. Nun liegt das Muskel-Model dort im künstlichen Koma.

Das deutsche Model Michael Kocikowski ist in der Bodybuilder-Szene kein Unbekannter. Nun benötigt der durchtrainierte Mann aber offenbar die Hilfe seiner Fans: Vor einigen Wochen war Kocikowski zu einem Selbstfindungstrip nach Indien aufgebrochen, wie er auf Facebook mitteilte - und auch in Fotos auf Instagram dokumentierte.

Michael Kocikowski im künstlichen Koma

Nun liegt das Muskel-Model offenbar in dem fernen Land wegen einer Hirnschwellung im künstlichen Koma. So berichtet es Kocikowskis Mutter, die per Crowdfunding um Spenden für den Rücktransport ihres Sohnes bittet.

Mutter ruft zum Spenden auf

"Am Sonntag 05.03.17 habe ich dann erfahren, dass er in Pune im künstlichen Koma liegt. Er wurde von einem deutschen Pärchen, das in der gleichen Unterkunft wie mein Sohn war, eingeliefert", schreibt Beate Kocikowski auf der Plattform "gofundme.com". Aufgrund der Sprachbarriere und wegen Datenschutzbedenken der indischen Ärzte könne sie nur wenige Informationen erhalten, erzählt Kocikowski weiter. "Bitte helft alle mit, denn ich möchte meinen Sohn einfach nur wieder bei mir haben!", heißt es im Text zu der vergangene Woche gestarteten Spendenkampagne.

Verwandte sind bereits in Indien

Die Webseite "body-xtreme.de" berichtete unterdessen am Dienstag, dass Mutter, Bruder und ein Freund Michael Kocikowskis mittlerweile nach Indien gereist seien. Der Zustand des Models sei augenscheinlich weiterhin ernst. Der Stand der Spenden war mit knapp 2.000 Euro am Dienstagabend gleichwohl noch verhältnismäßig gering.

SpotOnNews

Mehr zum Thema


Gala entdecken