Michael Jackson: Er wünschte sich ein Date mit Halle Berry

Der verstorbene King of Pop Michael Jackson hatte offenbar ein Auge auf Halle Berry geworfen. Sänger Babyface sollte die beiden verkuppeln.

Michael Jackson hatte scheinbar ein Auge auf Schauspielerin Halle Berry geworfen

Beinahe elf Jahre ist es her, dass Michael Jackson (1958-2009) an den Folgen einer Überdosis des Betäubungsmittels Propofol starb. Dennoch kommen immer wieder neue Details aus dem Leben des King of Pop ("Thriller") ans Licht. Im Rahmen eines musikalischen "Battles" mit Kollege Teddy Riley (52) auf der Social-Media-Plattform Instagram verriet Sänger Babyface (62, "Everytime I Close My Eyes") nun "Page Six", der Klatschseite der "New York Post", zufolge, dass er den Ausnahme-Musiker verkuppeln sollte - mit Oscarpreisträgerin Halle Berry (53, "Monster's Ball").

"Kennst du Halle Berry?"

"Einmal hat mich Michael angerufen", erinnerte sich der Sänger, der mit bürgerlichem Namen Kenneth Edmonds heißt. Jackson habe ihn dann gefragt, ob er Halle Berry kenne, woraufhin Babyface mit "Ja" antwortete. Das ehemalige Mitglied der Jackson 5 ("I Want You Back") bat ihn dann um einen Gefallen. "Ich möchte, dass du sie anrufst, weil ich sie zu einem Date ausführen will", zitierte der Sänger, der Michael Jacksons Bitte laut eigener Aussage nachkam und Halle Berry über deren Agenten kontaktierte. Wie das ehemalige Bond-Girl auf das Angebot reagierte, ließ Babyface jedoch offen.

Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche