VG-Wort Pixel

Michael Hartl Er wurde aus dem künstlichen Koma geholt

Marianne und Michael Hartl
Marianne und Michael Hartl
© Future Image / imago images
Gute Nachrichten von Michael Hartl: Der Schlagerstar konnte aus dem künstlichen Koma geholt werden. Ehefrau Marianne gibt nun ein Update über den gesundheitlichen Zustand des Sängers.

Am 10. März 2022 erlitt Michael Hartl, 72, einen Schlaganfall, wie seine Ehefrau Marianne, 69, gegenüber "Bunte" bestätigte. Nach einer Operation wurde er in ein künstliches Koma versetzt und lag seitdem auf der Intensivstation in einer Klinik in München. Vor Kurzem gab Jan Mewes, der Manager des Sängers, in einem Statement gegenüber RTL bekannt, dass Michael Hartl aus dem künstlichen Koma geholt werden soll. Dies ist nun geschehen. Das bestätigt Marianne am Donnerstag, 17. März 2022, im Gespräch mit "Bild" und offenbart, dass es ihrem Mann den Umständen entsprechend gut gehe.

Michael Hartl: "Es geht aufwärts!"

Kurz vor seinem 73. Geburtstag am 18. März ist Michael Hartl wieder bei Bewusstsein. "Es geht aufwärts! Ich habe gerade mit Michael telefoniert, das funktioniert schon wieder wunderbar", sagt Marianne erleichtert. Und weiter: "Am wichtigsten war es ihm, seinem Ärzteteam, 'danke' zu sagen, die ihm mit einer ganz besonderen, neuartigen OP das Leben gerettet haben. Er ist von den Ärzten und Pflegern so begeistert, die ihm in dem kurzen Zeitfenster genau richtig behandelt haben und er wieder gesund werden kann."

In Bezug auf seinen Geburtstag habe der Sänger des Schlagerduos "Marianne und Michael" bereits genaue Vorstellungen. "Er hat gesagt: 'Du musst morgen unbedingt einen großen Kuchen mitbringen für alle Ärzte und Pfleger.' Das werde ich natürlich tun", verrät die 69-Jährige. Außerdem freue sich Michael Hartl auf die bevorstehende Reha und seine Genesung. "Wir freuen uns auf ein neues Lebensjahr in Gesundheit", betont Marianne. 

Verwendete Quellen: bunte.de, bild.de, rtl.de

sti Gala

Mehr zum Thema


Gala entdecken