Michael Clarke Duncan Er "kämpfte unglaublich hart"

Michael Clarke Duncan
© CoverMedia
Schauspieler Michael Clarke Duncan wollte bis zuletzt wieder gesund werden.

Michael Clarke Duncan (†54) gab den Kampf nie auf.

Am Montag verstarb der erfolgreiche Schauspieler ('The Green Mile') im Cedars-Sinai Medical Center in Los Angeles, nachdem er zwei Monate zuvor einen Herzinfarkt erlitten hatte.

In den Wochen zwischen seinem Infarkt und seinem Tod versuchte der 1,96 Meter große Hüne gesund zu werden. Bis zuletzt schien er nicht gehen zu wollen: "Er kämpfte, er kämpfte unglaublich hart", sagte seine enge Freundin Holly Robinson Peete zu 'Access Hollywood'. "Es gab Momente der Hoffnung. Es gab viel Hoffnung und [seine Verlobte] Omorosa Manigault gab ihn niemals auf."

Manigault soll immer noch unter Schock stehen - vor allem, da Michael Clarke Duncan die große Liebe ihres Lebens war. "Sie tut, was sie kann", seufzte Peete. "Sie liebten einander so sehr. Die beiden verband etwas Magisches."

Am Sonntag wird der Sarg des Stars in der Hall of Liberty auf dem Forest Lawn Friedhof in Glendale, Kalifornien, zur Schau gestellt. Eine private Zeremonie, auf der sich Freunde und Verwandte von Michael Clarke Duncan verabschieden können, findet dann am Montag, den 10. September statt.

CoverMedia

Mehr zum Thema


Gala entdecken