Michael Bublé: Er ist nur für seinen kranken Sohn da

Michael Bublé konzentriert sich momentan nur auf seinen kleinen Sohn Noah. Der Dreijährige kämpft gegen den Leberkrebs. Deshalb sagte der Sänger jetzt erneut einen wichtigen Job ab

Für Michael Bublé ist nichts wichtiger als die Gesundheit seines Sohnes Noah. Deshalb sagte der Sänger nun erneut einen Moderationsjob ab

Im April sollte er durch die Verleihung in der Juno-Awards in seiner Heimat Kanada führen. Doch die Veranstalter teilten nun mit, dass der 41-Jährige sich nach wie vor ganz auf seine Familie konzentrieren will.

Michael Bublé wird ersetzt

"Unsere Gedanken sind weiterhin bei Michael - wir respektieren sein Engagement für seine Familie und freuen uns darauf, mit ihm in Zukunft zusammenzuarbeiten", hieß es in einem Statement, das der "Hollywood Reporter" veröffentlichte. An seiner Stelle werden Komiker Russell Peters und Sänger Bryan Adams die kanadischen Grammys moderieren. Bereits im Februar hatte Michael Bublé seinen Auftritt bei den Birt Awards abgesagt.


Bei Michael Bublés dreijährigem Sohn wurde im vergangenen November Leberkrebs diagnostiziert. Einen Monat später begann bereits die Chemotherapie für den Kleinen. Im Februar gab es dann die erste Hoffnung auf Genesung.

So geht es Noah

"Wir sind sehr dankbar mitzuteilen, dass sich unser Sohn während seiner Behandlung bestens entwickelt hat und die Ärzte sehr optimistisch sind, was die Zukunft unseres kleinen Jungen angeht", verkündete Bublé auf Facebook. "Er hat das tapfer durchgestanden, sein Mut inspiriert uns weiterhin sehr."

Michael Bublé

Er sagt bei den Brit Awards ab

Miachael Bublé


Michael Bublé wird Vater


Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche