Michael Bublé: Er singt erst wieder, wenn Sohn Noah gesund ist

Nach der Krebs-Diagnose: Bis sein Söhnchen Noah genesen ist, wird Michael Bublé nicht mehr singen. Da ist sich sein Freund David Foster sicher

Michael Bublé

Krebsart von Noah festgestellt

Michael Bublé und sein Sohn Noah

Ein schlimmes Jahr für Michael Bublé

Es ist eine Schocknachricht für Michael Bublé, 41, und Ehefrau Luisana Lopilato, 29: Sein gerade einmal dreijähriger Sohn Noah leidet an Krebs. In einem Facebook-Statement schrieb der Sänger am 4. November: "Wir sind schockiert über die Krebsdiagnose unseres ältesten Sohnes Noah und am Boden zerstört."

Weiter erklärte er, dass er und seine Frau Luisana ihre "Karrieren auf Eis gelegt [haben], um all unsere Zeit und Aufmerksamkeit Noah zu widmen, damit er gesund wird." Bublés Freund David Foster, selbst Songwriter, machte jetzt im Interview mit "ET Canada" noch einmal deutlich: "[Michael] wird nicht mehr singen, bis es seinem Kind besser geht, da bin ich mir sicher."

Laura Müller + Michael Wendler

Ihr Mietwagen ist nicht standesgemäß

Promi-News: Laura Müller und Michael Wendler
Laura Müller und Michael Wendler müssen in Spanien mit einem Kleinwagen vorliebnehmen - doch der ist alles andere als standesgemäß, wie das Paar auf Instagram spottet.
©Gala

"Nichts anderes zählt mehr"

Derzeit befinde sich Bublé laut Foster in einer Art "großen Blase". Er glaube beispielsweise nicht, dass Bublé sich momentan auf den bekannten Social-Media-Plattformen aufhalte, um dort die Unterstützung seiner Fans zu suchen, auch wenn er die ihm und seiner Familie entgegenbrachte Liebe sicher fühlen könne. "Du begibst dich in eine Blase und nichts anderes zählt mehr."

Große Chancen auf Heilung

Foster ist sich zudem sicher, dass die Familie die Erkrankung von Noah gut überstehen werde. Bublé sei "ein großartiger Kerl mit einer wunderbaren Familie" und es müsse nun massenweise gutes Karma auf ihn zukommen, denn er habe "für viele Leute viel Gutes getan".

Argentinische Medien hatten zuvor berichtet, dass Noah wohl an einer Form des Leberkrebs leide. Der Junge werde bereits einer viermonatigen Chemotherapie unterzogen. Ein etwaiger Tumor könne dann in einer späteren Operation entfernt werden. Mit dieser Behandlung bestünde bei dieser Art von Krebs im Kindesalter eine bis zu 90-prozentige Chance auf Heilung.

Tragische Schicksalsschläge

Auch Stars werden vom Leben hart getroffen

Michael Bublé: Die Trauer ist groß: Schlager-Musiker und "Goodbye Deutschland"-Liebling Jens Büchner stirbt am 17. November 2018 im Alter von 49 Jahren in einem Krankenhaus auf Mallorca an den Folgen von Lungenkrebs. Er hinterlässt eine Großfamilie, bestehend aus Ehefrau Daniela ...
Michael Bublé: ... fünf leiblichen Kindern, drei Stiefkindern und einer Enkelin. Die Kleinen vermissen ihren Papa natürlich sehr, doch es gibt auch Momente des Glücks, in denen Jenna Soraya und Co. auch wieder lachen können. "Papa wäre so stolz auf dich", schreibt sie dazu ...
Michael Bublé: In einem Posting auf Instagram Stories erinnert sich Witwe Daniela an ihre Hochzeit mit Jens im Juni 2017. Dazu spielt sie das Lied "Einmal" von Mark Forster. "Einmal, einmal, das kommt nie zurück. Es bleibt bei einmal, doch ich war da zum Glück. Nicht alles kann ich wieder haben Freude, Trauer, Liebe, Wahnsinn. Einmal, und ich war da zum Glück", heiß es im Refrain.
Schock in der Sportwelt: Radsportlerin Kristina Vogel ist nach einem Trainingsunfall im Juni querschnittsgelähmt und sitzt von nun am im Rollstuhl. Im "Spiegel"-Interview spricht die Olympiasiegerin erstmals über den folgenschweren Unfall bei dem ihr Rückenmark am Brustwirbel durchtrennt wurde: "Egal, wie man es verpackt, ich kann nicht mehr laufen. Und das lässt sich nicht mehr ändern. Aber was soll ich machen? Ich bin der Meinung, je schneller man eine neue Situation akzeptiert, desto besser kommt man damit klar." Hut ab für diesen Kämpfergeist. 

78

Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche