Mesut Özil: Was er nach dem verwirrenden Liebesposting zu sagen hat

Nach dem verwirrenden Liebespost an Ex-Freundin Mandy Capristo macht Mesut Özil klar, dass er gehackt wurde. Der Kicker bezieht klare Stellung, wem sein Herz gehört 

Was für ein Wirrwarr! Erst tauchte auf dem Instagram-Account von Mesut Özil am Sonntag (2. Juli) ein Foto von ihm und Ex-Freundin Mandy Capristo auf, mit dem der Kicker ihr seine ewig Liebe gestand. Kurze Zeit später war der Post verschwunden - und wiederum kurze Zeit später tauchte ein Foto von ihm und seiner neuen Flamme Amine Gülse auf. 

Mesut Özil räumt mit Liebesgerüchten auf

Die Fans waren verwirrt, Spekulationen ließen nicht lang auf sich warten - sie reichten  vom Liebescomeback mit Capristo bis zur Theorie, Özils Profil sei gehackt worden. Wenig später meldete sich der 28-Jährige selbst zu Wort und stellte klar: Sein Profil war tatsächlich gehackt worden. Es dauerte nicht lang, bis das Foto der 27-Jährigen von der Seite verschwunden war. 

Laura Müller

Riesen-Geburtstagsüberraschung in der Einfahrt

Laura Müller + Michael Wendler
Laura Müller bekommt einen lang ersehnten Wunsch erfüllt.
©Gala

 Nachdem der Fußballer wieder die Kontrolle über seinen Account hatte, bezog er mit einem neuen Post eindeutig Stellung: Das Foto zeigt ihn mit Amine Gülse. Schon länger wird über eine Liebschaft mit der 24-jährigen ehemaligen Miss Turkey spekuliert. Jetzt macht Mesut Özil klar, wem sein Herz gehört.    

Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche