Mesut Özil sauer: Nach dem Spiel legte er sich mit den Fans an

Mesut Özil ließ sich nach dem verlorenen WM-Spiel von ein paar Fans provozieren. Sein Bodyguard musste eingreifen ...

Die Stimmung nach dem gestrigen WM-Spiel war bei Zuschauern und Spielern natürlich auf dem Null-Punkt. Die deutsche Nationalmannschaft scheiterte gegen Südkorea und schied bereits in der Vorrunde aus dem Turnier aus. Verständlich, wenn Thomas Müller und Co. da nicht besonders gelassen reagieren, wenn ihnen einer doof kommt. Sich ein bisschen zusammenreißen und gute Miene zum bösen Spiel machen, sollten die Jungs aber dennoch. Das gelang Mesut Özil jedoch offenbar nicht. Der 29-Jährige legte sich direkt nach dem Spiel mit ein paar deutschen Fußball-Fans im Stadion an.

Mesut Özil streitet mit ein paar Zuschauern

Mesut Özil braucht die Unterstützung seines Bodyguards

Laut "Bild" soll Özil zuvor sein Trikot auf die Tribüne geworfen haben. Eigentlich eine nette Aktion an die enttäuschten Zuschauer, doch die reagieren scheinbar anders als gedacht. Was genau sie sagten, ist nicht bekannt. Aber irgendetwas regte Özil auf. Auf dem Weg in die Kabinen soll er sich noch mal umgedreht und den Fans aufgebracht etwas entgegen gerufen haben. Auch der Torwarttrainer Andreas Köpke und Özils Bodyguard Björn Borgmann sollen sich eingemischt und mit den Fans diskutiert haben. Doch was war der Grund? Nur Fan-Frust wegen des gerade verlorenen Spiels oder gingen die Zuschauer gar auf Özils umstrittene Aktion ein, sich mit dem türkischen Präsidenten Recep Tayyip Erdogan, 64, fotografieren zu lassen? 

WM 2018

Die heißesten Spieler-Schwestern

avelina boateng
avelina boateng
avelina boateng
avelina boateng

21

Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche