VG-Wort Pixel

Mesut Özil Ein Weltmeister in der Krise

Mesut Özil
© Action Press
Fragwürdige Freunde, Verletzungspech, die Familie zerrüttet: Wie das Leben von Mesut Özil immer mehr in die Krise gerät. Ein GALA-Report

Wenn es nur das Knie wäre. Seit Wochen ist Fußballstar Mesut Özil verletzt, er wird erst wieder in zwei Monaten für den FC Arsenal spielen können. Ab und zu postet er Schnappschüsse von sich, die ihn bei der Reha zeigen. "Willst du ein Löwe sein, musst du wie ein Löwe trainieren", liest man da.

Löwenmut braucht Mesut. Innerhalb weniger Monate ist im Leben des einst gefeierten Mittelfeld-Genies verdammt viel zu Bruch gegangen: etwa die Liebe zu Mandy Capristo - die Popsängerin trennte sich von ihm. Und die Familie von Mesut - einst sein großer Rückhalt.

Der Grund für diese Entwicklung ist Vater Mustafa, 47. Er baute als Manager Mesuts Karriere auf. Im Oktober 2013 kam es überraschend zur Trennung. "Der Vater hat es übertrieben", so ein enger Freund der Familie zu GALA. "Richtig protzig ist er geworden. War zum Beispiel mit einer anderen Frau im Urlaub. Mesuts Mutter Gülizar hat ihn schließlich rausgeworfen."

Wie es schließlich zum Zerwürfnis von Mesut Özil und seinem Vater gekommen ist, lesen Sie in der GALA, die seit Donnerstag, 20. November, im Handel ist.

Hauke Herffs, Kim Mutmann, Mitarbeit: Andreas Renner, Martina Ochs Gala


Mehr zum Thema


Gala entdecken