Melanie Müller Sie wird Mutter!


Melanie Müller überrascht nun mit der Nachricht, sie wolle ein oder mehrere Flüchtlingskinder in Kiew adoptieren. Was sagt wohl ihr Mann Mike dazu? GALA hat mit ihr gesprochen

Was hat sich Melanie Müller denn jetzt wieder einfallen lassen? Die ehemalige Bachelor- und Dschungelcamp-Kandidatin scheint gerade ihre Muttergefühle entdeckt zu haben. Melli will adoptieren!

Sie will Gutes tun

Doch so viele Vorurteile der ein oder andere jetzt auch haben mag, eins muss man Melanie lassen: Ihre neueste Aktion hat was Gutes und scheint auch nicht aus den Wolken gegriffen zu sein. "Wir arbeiten in Kiew mit einem Verein zusammen, der sich um Kriegs- und Waisenkinder kümmert und bei dem ich die Schirmherrschaft übernommen habe. Gerne möchte ich mal einem Kind oder mehreren die Chance bieten, aus ihrem Leben was zu machen", erklärt sie gegenüber GALA. In der ukrainischen Hauptstadt gestaltet sich eine Adoption als weitaus einfacher als hier. "In Deutschland ist es nicht möglich, ein Kind zu adoptieren, weil es zu viele Gesetze und Regeln gibt."

Jugendliche statt Babys

Und wer jetzt denkt, Melanie wolle sich ein kleines süßes Baby nach Hause holen, der irrt. "Was mich aufregt, ist, dass alle nur kleine niedliche Kinder adoptieren wollen. Aber ältere Kinder haben fast nie die Möglichkeit, adoptiert zu werden. Oder wer will schon ein 13-jähriges Sorgenpaket??? Ich habe mit solchen Kindern gearbeitet und bin immer wieder in Kiew. Dort höre ich immer wieder von Jugendlichen 'uns will keiner. Wir haben nie die Möglichkeit auf eine ordentliche Schule, einen Beruf und ein Leben.' Warum also dann nicht mal einem Jugendlichen die Chance geben" Und was sagt Ehemann Mike Blümer zu der Idee? "Der findet das gut", beteuert Melli. Also mal sehen, ob wir das Erotikmodel schon bald als Mama wiedersehen.

jno Gala


Mehr zum Thema


Gala entdecken