VG-Wort Pixel

Melania Trump auf Staatsbesuch in Japan Diesen Special-Service hat noch keine First Lady vor ihr bekommen

Melania Trump auf Staatsbesuch in Japan: Diesen Special-Service hat noch keine First Lady vor ihr bekommen
© Getty Images
Am 3. November brechen Donald Trump und Melania Trump zu ihrer vierten Auslandsreise als Präsidentenpaar auf. Beim Stopp in Japan wird der First Lady dabei eine besondere Ehre zu teil 

Für Donald Trump, 71, und Melania Trump, 47, heißt es aktuell: Koffer packen. Der US-Präsident und die First Lady werden von vom 3. November bis 11. November nach Japan, Südkorea, China, Vietnam, Hawaii und auf die Philippinen reisen. Bei ihrem Stopp im "Land der aufgehenden Sonne" bekommt Melania einen Service, der bisher in der Geschichte einer US-First-Lady einmalig ist.

Weibliche Security für Melania Trump

Wie japanische Medien berichten, wird eine rein weiblich Einheit des "Tokyo Metropolitan Police Departements" für den Schutz von Melania und Ivanka Trump, 36, sorgen. Um dem hohen Status der Besucher Rechnung zu tragen, werden die Polizistinnen mit schwarzer Stoffhose, schwarzem Blazer und weißem Hemd bekleidet sein.  "Wir haben uns für einen kultivierten Look entschieden, um dem Anlass gerecht zu werden", sagte ein Sprecher der Polizei der japanischen Zeitung "Asahi Shimbun". Aufgabe der Frauen sei es, nach "jedweder Gefahr und verdächtigen Individuen" in der Nähe von Melania und Stieftocher Ivanka Ausschau zu halten. 

Security trainiert den Ernstfall

Mehr als 10.000 Polizisten und Polizistinnen werden während des Besuchs der Familie Trump im Einsatz sein, wie die japanische Nachrichten-Website "NHK World" berichtet. Damit niemand Unbefugtes der First Lady zu nahe kommt, trainierte die Security-Einheit kurz vor der Ankunft der Trumps auf offener Straße den Ernstfall, wie Fotos zeigen. Allerdings: Die Einheit wurde nicht extra für die Präsidentengattin gegründet, sondern ist ein Experiment im Zuge der Olympischen Sommerspiele, die 2020 in Tokyo stattfinden werden. "Unser Ziel ist es, sanft und scharfsinnig zu sein, indem wir die Sichtweise und Sensibilität nutzen, die nur Frauen haben," sagt Sergeant Kawamura Reiko in einem Interview über die Vorzüge seiner Kolleginnen.

jre Gala


Mehr zum Thema


Gala entdecken