Melania Trump bei "G20": Mit dieser Geste sorgte sie für eine echte Überraschung

Melania Trump überraschte in Hamburg, indem sie ausgerechnet mit IHM plauderte

Die Chemie scheint zu stimmen

Lächelnd reicht Melania Trump, 47, dem Mann am Rande der "G20"-Konferenz in den Hamburger Messehallen ihre Hand zur Begrüßung. Freundlich greift ihr Gegenüber zu; wirkt angetan von der großen Dunkelhaarigen vor ihm. Eigentlich wäre diese Begegnung nicht der Rede wert - wenn es sich bei Melanias Gesprächspartner nicht um Wladimir Putin, 64, handeln würde. Brisant, brisant.

Melanie Trump und Wladimir Putin lernen sich kennen

Die Schlagzeilen um eine mögliche Einflussnahme Russlands auf den US-amerikanischen Präsidentschaftswahlkampf halten sich hartnäckig. Das FBI und ein Sonderermittler schalten sich ein, öffentliche Anhörungen finden statt, Donald Trump, 71, wütet auf Twitter. Eine heikle Situation, die die Beziehung zwischen Washington und Moskau belastet. Davon ist beim ersten Aufeinandertreffen zwischen der Ehefrau von Trump und dem russischen Präsidenten allerdings nichts zu spüren. Freundlich steht man zusammen und wechselt ein paar Worte, als Melania am Freitag (7. Juli) am Arbeitsplatz ihres Gatten erscheint. Es soll nicht die einzige Begegnung der beiden an diesem Tag bleiben.

Melania Trump und Wladimir Putin am Rande des "G20"-Gipfels in den Hamburger Messehallen 

In der Elphi treffen sie erneut aufeinander

Wenige Stunden später besuchen die Staats- und Regierungschef nebst Partnerinnen und Partner die Elbphilharmonie. Das Philharmonische Staatsorchester Hamburg spielt unter der Leitung von Chef-Dirigent Kent Nagano Beethovens 9. Symphonie. Es ist ein persönlicher Wunsch der Bundeskanzlerin. Bei einem anschließenden Dinner von Sternekoch Karlheinz Hauser im Kleinen Saal der Elbphilharmonie lassen die Gäste den Abend ausklingen. Und siehe da: Bei Nordsee-Steinbuttfilet mit Blattspinat, Rinderfilet und geschmortem Bäckchen vom Friesischen Ochsen treffen Melania Trump und Wladimir Putin ein weiteres Mal aufeinander. Diesmal als Tischnachbarn an der lang gedeckten Tafel. 

Sehen wir hier das zarte Pflänzchen einer amerikanisch-russischen Freundschaft?

Fotos zeigen, wie sich der Russe und die gebürtige Slowenien angeregt unterhalten und immer wieder lächeln. Worüber? Das wissen nur die beiden und der Dolmetscher, der zum Zwecke der Völkerverständigung engagiert worden ist und dicht hinter den beiden Platz genommen hat. Doch das wäre vielleicht gar nicht nötig gewesen: Wie "New York Daily News" berichtet, haben sich Trump und Putin in derselben Sprache unterhalten - und zwar Deutsch! Der 64-Jährige hat die Sprache während seiner Zeit als KGB-Agent in der DDR erlernt; hielt im Jahr 2001 gar eine Rede im Bundestag komplett auf Deutsch. Die First Lady ihrerseits soll fünf Sprachen fließend beherrschen. Ob deutsch, russisch oder englisch - bei diesem Gespräch hätten wohl viele gerne Mäuschen gespielt...

Wladimir Putin und Melania Trump während eines Dinners in der Hamburger Elbphilharmonie am 7. Juli 2017

Ein Dolmetscher hilft bei der Verständigung zwischen US-First-Lady und Kreml-Chef. Angela Merkel schaut interessiert zu.

Donald Trump amüsiert sich mäßig 

Melanias schreibt später über das Dinner auf Twitter: "Mein Mann und ich haben ein schönen Abend mit vielen großartigen Führungspersönlichkeiten genossen". Ob das stimmt? Mr. Trump saß einige Plätze von Melania und Putin entfernt neben Juliana Awada, der Gattin des argentinischen Präsidenten. Dort schien die Stimmung nicht ganz so gut; Beobachter sprechen von einem eher zählen Austausch.

Übrigens: Die Sitzordnung bei Tisch erfolgt nicht nach Gusto der Gäste, sondern des "G20"-Gastgebers. Ob Melania Trump und Wladimir Putin (kam ohne weibliche Begleitung nach Hamburg) im Zuge einer Verbesserung des amerikanisch-russischen Verhältnisses nebeneinander platziert wurden? Wenn, so zeigen es die Bilder, sind zumindest Melania und Putin auf einem guten Weg dorthin. 


Unsere Video-Empfehlung zu diesem Thema:

Donald Trump

Peinlich! Die First Lady gibt ihm nicht die Hand

US-First Lady Melania Trump, US-Präsident Donald Trump, Polens Präsident Andrzej Duda und seine Frau Agata Kornhauser-Duda
Donald Trump und Melania Trump sind zu Gast in Polen. Bei einer Rede des US-Präsidenten in Warschau kommt es zu einer peinlichen Szene, die ihm reichlich bekannt vorkommen dürfte.

Die Looks von Melania und Co.

G20 gipfelt in Modenschau der First Ladys

Justin Trudeaus Frau, Sophie, entwickelt sich momentan zur wohl schicksten Politikergattin. Zu dem Konzert in der Elbphilharmonie am Freitagabend kommt sie in einem schlichten Etuikleid, das mit einem taillierten Schnitt und kurzen Volantärmeln besticht. Weitere Highlights: Die blauen Edelstein-Ohrhänger sowie die Gitter-Heels mit optischer Täuschung.
Nur wenige Stunden zuvor zieht Sophie Trudeau bereits alle Blicke auf sich. In einem weißen Schößchenkleid mit beigen Accessoires nimmt sie an der Hafenrundfahrt teil, zu der Angela Merkels Ehemann eingeladen hat. Noch mehr Aufmerksamkeit wird da nur ihrem kleinen Sohn Hadrian geschenkt. In einem weißen Hemd und hellblauer Hose verzückt er alle um sich herum.
Schon bei der Ankunft am Hamburger Flughafen zeigt sich einen Tag zuvor, dass Sophie und Hadrian ein modisches Mutter-Sohn-Duo sind. Besonders ihr roter Zweireiher ist ein absolutes It-Piece und steht der kanadischen First Lady ausgezeichnet.
Applaus für diese wunderschöne Kleid! Melania Trump trägt zum Meeting mit dem polnischen Präsidenten und seiner Frau ein dunkelblaues Kleid in Midi-Länge mit grafischen Mustern. Dock ihre Kritiker werden auch an diesem Look wieder etwas zu meckern haben.

23


Themen

Erfahren Sie mehr: