VG-Wort Pixel

Melania Trump Zerstört Donald Trump ihr Leben?

Donald + Melania Trump
Donald + Melania Trump
© Getty Images
Für Melania Trump steht der Umzug von New York nach Washington an - und sie ist darüber ganz und gar nicht erfreut

Damit Sohn Barron nicht mitten im Schuljahr die Schule wechseln muss, zog Melania Trump zunächst nicht mit ihm ins Weiße Haus zu Donald Trump. Doch diese Schonfrist ist bald abgelaufen und die gebürtige Slowenin wird immer unglücklicher.

Melania Trump will nicht nach Washington ziehen

Sie gehört seit kurzem zu den mächtigsten Frauen Amerikas, doch Melania hadere mit ihrem Schicksal als First Lady. Das plauderte ihr Stylist Philip Bloch gegenüber "Us Weekly" aus: "Dieses Leben war nicht ihr Traum, sondern Donalds. Um ehrlich zu sein, es ist viel, womit sie jetzt klarkommen muss." Besonders die mediale Aufmerksamkeit und die damit verbundene Kritik an ihrer eigenen Person gehe der 46-Jährigen extrem nahe.  

Sie kapselt sich ab

Melania lebe derzeit sehr zurückgezogen im Trump Tower in New York. Ihren ersten öffentlichen Auftritt als First Lady nach der Vereidigung Donalds zum US-Präsidenten absolvierte sie erst am 15. Februar. "Sie ist unglücklich darüber, was aus ihrem Leben geworden ist. Sie fühlt sich elend", behauptete Philip Bloch. Sie könne es nicht ertragen, dass sie ihr Leben nicht mehr weiterleben kann wie bisher, dass sie öffentlich verspottet und von Designern boykottiert wird. Nun stehe tatsächlich die Möglichkeit im Raum, dass das einstige Model gar nicht zu ihrem Mann nach Washington ziehen wird. Wird Donald das akzeptieren oder sie gar zum Umzug zwingen?

Ist Melanias und Donalds Liebe nur PR?

jdr Gala

Mehr zum Thema


Gala entdecken