Melania Trump: Witz über ihren Sohn sorgt für Wut-Tweet

Melania Trump veröffentlicht einen wütenden Twitter-Post. Der Grund: Bei einer Kongressanhörung hat eine Zeugin einen Vergleich gezogen, in dem Trump-Sohn Barron vorkam.

Melania Trump, 49, richtet einen wütenden Twitter-Post an Pamela S. Karlan, 60, nachdem sie einen Witz über Sohn Barron Trump, 13, gemacht hat. Das Ganze passierte während einer Anhörung im Kongress. Die Juraprofessorin erwähnte Barron in ihrer Zeugenaussage und sorgte für Gelächter.

Melania Trump: "Ein minderjähriges Kind verdient Privatsphäre"

Auf Twitter postet die Frau von Donald Trump, 73, normalerweise Fotos ihrer Arbeit als Präsidentengattin. Doch wenn Sohn Barron öffentlich vorgeführt wird, reagiert die First Lady gar nicht mehr ladylike und macht ihren Ärger öffentlich. Kurz nach Karlans Aussage twittert sie: "Ein minderjähriges Kind verdient Privatsphäre und sollte aus der Politik herausgehalten werden" und fügt hinzu, Pamela Karlan solle sich schämen, so "wütend und voreingenommen" zu sein und ein Kind für ihre Zwecke zu benutzen.

Pamela Karlan witzelt bei Zeugenaussage über Barrons Name

Die Juraprofessorin aus Stanford wurde letzten Mittwoch (4. Dezember) im Amtsenthebungsverfahren gegen Trump als Zeugin der Demokraten angehört. Vor dem Justizausschuss sprach Karlan über den Unterschied zwischen Königen und Präsidenten. In dem Video, dass der US-Kongress auf seinem Twitteraccount publiziert hat, sagte sie, der Präsident könne seinen Sohn Barron nennen, ihn aber nicht zum Baron ernennen. Die Aussage sorgte im Repräsentantenhaus für Gelächter. Nach der Kritik an ihrer Äußerung durch die First Lady und andere bat Karlan noch im Verlauf der Sitzung um Entschuldigung: "Ich möchte mich für das entschuldigen, was ich zuvor über den Sohn des Präsidenten gesagt habe. Es war falsch von mir, das zu tun."

Barron: Trumps jüngster Sohn

Barron ist das jüngste Kind von Donald Trump und das einzige gemeinsame Kind mit Melania, seiner dritten Ehefrau.

Fashion-Looks

Der Style von Melania Trump

In einem seidenen Jumpsuit in royalem Blau zeigt sich Melania Trump nach einem Meeting im Weißen Haus. Das Designerstück des italienischen Labels Loro Piana kostet rund 3.000 Euro und wird von der First Lady tailliert mit einem weißen Gürtel getragen. Dazu kombiniert sie ihre ikonischen BB-Pumps von Manolo Blahnik – ein Design, inspiriert von Film-Ikone Brigitte Bardot.
The show must go on: Auch die tiefe Krise und aktuelle Spaltung der USA infolge der Corona-Pandemie und der anhaltenden Proteste gegen Rassismus halten Donald Trump und Ehefrau Melania nicht davon ab, zum Unabhängigkeitstag am 4. Juli 'business as usual' zu machen. Bei den Vorbereitungen zu den Feierlichkeiten in South Dakota wählt Melania Trump ein Kleid mit einem Skizzen-Print von Alexander McQueen, dazu Pumps von Christian Louboutin und eine dunkle Sonnenbrille. Das Besondere: An dem Kleid, das mehrere tausend Euro kostet, waren rund ein Dutzend Menschen beteiligt:  Zuerst fertigten Studenten Skizzen von "tanzenden Mädchen" an, die dann im Nachhinein auf das Leinenkleid von Hand bestickt wurden. Eine aufwendige Teamarbeit, die im Internet jedoch auch einige kritische Kommentare hervorbringt. So fragt sich ein User, ob nicht Ehemann Donald Trump das Kleid bemalt habe...
Donald und Melania Trump besuchen gemeinsam eine Gedenkstätte von Papst Johannes Paul II. in Washington DC - und lassen sich von den stattfinden #blacklivesmatter-Protesten in nächster Nähe nichts anmerken. Melania trägt ein schlichtes schwarzes Business-Kleid in Midilänge, dazu schwarze Pumps. Ob ihr Look als subtiles Statement gewertet werden kann? Unklar. Nicht umsonst fragen sich viele, wie Melania aktuell hinter ihrer großen schwarzen Sonnenbrille zur Politik ihres Mannes steht. Aber dazu hat sie sich ja noch nie geäußert …
Melania Trump in Manolo Blahnik Pumps

359

Neben ihm ist der US-Präsident auch Vater von Donald Trump Jr., 41, Ivanka Trump, 38 und Eric Trump, 35, die aus seiner ersten Ehe mit Unternehmerin Ivana Trump, 70, stammen. Das fünfte Kind, Tiffany Trump, 26, bekam der amerikanische Präsident mit seiner zweiten Ehefrau, Schauspielerin Marla Maples, 56.

Verwendete Quellen: Mit Material von SpotOn, Twitter

Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche