VG-Wort Pixel

Melania Trump Sie will angeblich die Scheidung von Donald Trump

Donald und Melania Trump am 27. November 2020 in Maryland.
Donald und Melania Trumps Ehe ist angeblich bald Geschichte.
© Getty Images
Melania Trump wird 2021 das Weiße Haus verlassen - und auch ihren Mann, behauptet eine Insiderin. 

"Melania Trump zählt jede Minute, bis er nicht mehr im Amt ist und sie sich scheiden lassen kann", wird Omarosa Manigault Newman, 46, in ihrem Buch "Unhinged: An Insider's Account of the Trump White House" von 2018 deutlich. Die First Lady fühle sich manchmal regelrecht "abgestoßen" von Donald Trump, 74, legte sie in einem kürzlich erschienen Interview nach. Insider-Kenntnisse kann man Newman nicht absprechen: Sie lernte das Paar 2003 - anderthalb Jahre vor seiner Hochzeit - kennen und arbeitete von Januar bis Dezember 2017 als Kommunikationsdirektorin im Weißen Haus.

Melania Trump und Donald Trump: Über eine Trennung wird schon lange spekuliert

Gerüchte um eine Ehekrise kursieren, seit Trump im November 2016 ins höchste Amt der USA gewählt wurde. Melania habe nie First Lady sein wollen, heißt es. Im Weißen Haus schlafe sie nicht im selben Bett und nicht mal im selben Raum wie ihr Mann. Manchmal sehe sie ihn tagelang nicht. Befeuert werden die Spekulationen von Melania selbst: Regelmäßig demonstriert sie öffentlich Widerwillen gegen Donald.

Doch warum hat sich Melania nicht längst von Donald getrennt? Dies wäre die "ultimative Demütigung" gewesen, meinte Newman in ihrem Buch und ergänzte, dass der Präsident eine Möglichkeit gefunden hätte, Melania zu bestrafen. Bei der Stange gehalten haben soll Melania unter anderm ein neu ausgehandelter Ehevertrag - mit besseren Konditionen für sie und Barron Trump, 14, ihr einziges Kind mit dem Republikaner.

Vier Fragen zur möglichen Scheidung der Trumps

Wer bekommt das Sorgerecht für Barron Trump?

Bei wem der Teenager im Falle einer Trennung leben wird, wird vor Gericht geregelt, sagt die New Yorker Anwältin Jacqueline Newman. Wenn es nach ihr geht, dürfte dem Richter die Entscheidung nicht allzu schwer fallen. "Meiner Einschätzung nach wird Melania das primäre Sorgerecht bekommen und Donald bekommt Zugang, wann immer er in der Stadt ist." Geschäftsmann Trump wird allerhand zu tun haben. Mit seinem Immobilien-Imperium. Mit - so wird gemunkelt - den Vorbereitungen für seine Wiederwahl 2024. Oder mit seinen Anwälten. Mehr als 30 Prozesse warten laut "New York Times" auf den Milliardär. Unter anderem werden ihm Bankbetrug, Versicherungsbetrug und Steuerhinterziehung vorgeworfen. Melania hingegen hat alle Zeit der Welt für ihren Sohn.

Wie viele Millionen bekommt Melania? 

Das renommierte "Forbes"-Magazin schätzt das Vermögen von Donald Trump auf 2,1 Milliarden Dollar, umgerechnet 2,177 Milliarden Euro. Den Kern bilden sechs Gebäude in New York City; dazu gehört auch der berühmte "Trump Tower" an der 5th Avenue. In Palm Beach, Florida, steht sein Multi-Millionen-Dollar-Anwesen Mar-a-Lago, das als Privatanwesen und elitärer Privatclub genutzt wird. Daneben gehören Trump 17 Golfplätze und -clubs sowie mehrere Hotels. Als Franchise-Geber macht er auch Geld mit der Vermarktung seines Namens. Die große Frage ist: Wie viel von dem Kuchen bekommt Melania?

Anwältin Newman will sich auf keine Summe für Melania festlegen: "Trump hat wahrscheinlich ein gutes Gespür dafür, welche Art von Lebensstil Melania leben würden. Ich stelle mir vor, dass die Auszahlung ziemlich großzügig wäre." Trumpf für Melania: Mit der Wahl ihres Mannes zum US-Präsidenten ist ihr "Marktwert" bei einer Scheidung immens gestiegen. Reden ist Silber, Schweigen ist Gold ... Dass sie nicht über die Ehe auspackt, dürfte Donald Trump einiges wert sein.

Zum Vergleich: 1992 ließ sich Trump von seiner damaligen ersten Ehefrau Ivana Trump, 71, scheiden. Laut "New York Times" hat Ivana eine einmalige Abfindung von 14 Millionen Dollar, einen jährlichen Unterhalt von 650.000 Dollar, ein 45-Zimmer-Anwesen in Connecticut und ein Appartement im "Trump Plaza"-Hotel bekommen. Ehefrau Nummer zwei, Marla Maples, 57, ging aufgrund eines Ehevertrages angeblich leer aus. 

Hat eine Scheidung finanzielle Nachteile für Barron Trump?

Fünf Kinder von drei Frauen hat Donald Trump. Als sein Lieblingskind gilt Ivanka Trump, 39, und potentielle Nachfolgerin in seinem Firmen-Imperium. Melania soll deshalb mit Trump nachverhandelt haben. Pulitzer-Preis-Gewinnerin Mary Jordan schreibt in ihrem neuen Buch "The Art of Her Deal: The Untold Story of Melania Trump" über die US-First-Lady: "Sie wollte einen schriftlichen Nachweis dafür, dass Barron in Bezug auf finanzielle Möglichkeiten und Erbschaft den drei ältesten Kindern von Trump mehr gleichgestellt sein würde." Ivanka, Eric, 36, und Donald Trump Jr., 42, stammen aus Donalds Ehe mit Ivana. Mit Marla hat er Tochter Tiffany Trump, 27. 

Wird der Secret Service Melania weiter schützen?

Aus dem Amt geschiedene Präsidenten, ihre Kinder und ihre Ehefrauen werden ein Leben lang vom Secret Service geschützt. Im Falle der Trumps würde es zu einer Art Präzedenzfall kommen: Noch nie hat sich ein US-Präsident während oder nach seiner Amtszeit von seiner Ehefrau getrennt. Fakt ist allerdings: Egal ob verheiratet oder geschieden, Melania ist und bleibt die 45. First Lady der USA. Deshalb kann wohl davon ausgegangen werden, dass auch sie weiterhin unter besonderem Schutz des Secret Service stehen wird. 

Wo wird Melania leben?

Das Model wurde in Slowenien geboren und großgezogen. Nach einigen Model-Jobs in Europa zog sie im August 1996 nach New York. Dort lernte sie Trump auf einer Party kennen, der Rest ist Geschichte. Vermutlich wird die Melania als Single wieder nach Manhattan ziehen. Dort, so heißt es, würde sie gerne eine Model-Agentur eröffnen. Back to the roots für Melania, die einmal selbst ein Mannequin war. 

Verwendete Quellen: Town&Country Magazine, Mail Online, Forbes-Magazine, CNN, New York Times

jre Gala


Mehr zum Thema


Gala entdecken