VG-Wort Pixel

Donald Trump äußert sich zur Ehekrise Verlässt Melania das Weiße Haus?

Donald und Melania Trump
Donald und Melania Trump
© Getty Images
Packt Melania Trump ihre Koffer und verlässt das Weiße Haus? US-Präsident Donald Trump nimmt Stellung 

Außereheliche Affäre, Eiszeit bei öffentlichen Auftritten, Krach hinter den Kulissen des Weißen Hauses - die Ehe von Melania Trump, 47, und Donald Trump, 71, soll in Scherben liegen. Nun äußert sich der US-Präsident erstmals zu dem Gerücht, seine Frau wolle ihn verlassen.

Donald Trump spricht über Melania Trump

Trump erschien am vergangenen Samstag, den 3. März, als Ehrengast beim jährlich stattfindenden Dinner des "Gridiron Clubs". Für ihn eine Art "Besuch beim Feind", denn der Club ist einer der ältesten und respektabelsten Journalistenvereinigungen Washingtons. Weil Trump es zum einen liebt, sich mit den Medien anzulegen, und zum anderen, unangenehme Nachrichten zu seinen Gunsten schönzureden, scheute er in einer Rede vor den Presseleuten gleich zwei heiße Eisen nicht: Das Personalkarussell im Weißen Haus und die besagten Eheprobleme mit der First Lady. Anlass war der Rücktritt von Kommunikationsdirektorin Hope Hicks, 29, drei Tage zuvor. "So viele Leute haben das Weiße Haus verlassen", gab Trump laut "CNN" in seiner Rede beim Dinner zu.

Jetzt stellt sich die Frage, die jeder immer stellt: Wer wird der Nächste sein, der geht? Stephen Miller oder Melania?

Während Politikberater Stephen Miller wohl zu ersetzen wäre, sähe es bei der Präsidentengattin schlecht aus. Und so stellt Trump nach seinem Witz sofort klar, dass seine Frau tatsächlich "eine großartige Zeit" in Washington habe. Der Galgenhumor ist offenbar seine Art, den hartnäckigen Schlagzeilen um ein Ehe-Aus zu begegnen. 

Scheidung unwahrscheinlich

Auch wenn die Spatzen eine Trennung von den Dächern pfeifen, stehen die Chancen darauf beim Ehepaar Trump auf nahezu null - zumindest, solange sie noch im Weißen Haus residieren: Noch nie hat sich ein US-Präsident während seiner Amtszeit von seiner Frau getrennt; zu groß wäre der politische Skandal. Bei allem Geltungsdrang von Donald Trump: Auf diesen Eintrag in die Geschichtsbücher verzichtet wohl auch er lieber. 

jre Gala


Mehr zum Thema


Gala entdecken