VG-Wort Pixel

Melania Trump Braucht sie eine Pause von ihrem Ehemann?

Melania Trump urlaubt ohne Donald Trump in Florida
Melania Trump urlaubt ohne Donald Trump in Florida
© Getty Images
Will Melania Trump dem Stormy-Daniels-Skandal fernbleiben? US-Präsident Donald Trump ist ohne seine First Lady vom Feriendomizil Mar-a-Lago nach Washington zurückgekehrt

Unangenehme Zeiten für Melania Trump, 47: Am Sonntagabend (25. März) wurde im US-Fernsehen ein ausführliches Interview mit Pornostar Stormy Daniels, 39, über ihre angebliche Affäre mit US-Präsident Donald Trump, 71, gezeigt. Trump war zum Zeitpunkt der Ausstrahlung im Weißen Haus in Washington, wie US-Medien übereinstimmend berichten. Allerdings ohne seine Ehefrau.

Melania Trump bleibt in Florida - ohne Donald

Die First Lady ist mit Sohn Barron, 12, im luxuriösen Anwesen der Familie in Palm Beach, Florida, geblieben, nachdem die Familie am Freitag gemeinsam dorthin gereist war. Will sie so dem Wirbel um die Liaison ihres Mannes entkommen? Immerhin muss sie schon seit Mitte Januar mit den Schlagzeilen über vermeintliche Sex-Treffen, eheliche Untreue und Schweigegeld leben. 

Stormy Daniels hat nichts damit zu tun

Melania Trump verbringt die amerikanischen Frühjahrsferien, auch als "Spring Break" bekannt, mit ihrem Sohn in Florida, wie ihre Sprecherin Stephanie Grisham "USA Today" bestätige. Das sei "Familientradition" und "bereits seit einiger Zeit geplant" gewesen. Die First Lady soll rund eine Woche in Mar-a-Lago bleiben. Zeit, um Abstand vom US-Präsidenten zu gewinnen und das TV-Interview sacken zu lassen.

Porno-Star packt aus 

Ob sich Melania das Interview mit dem "Auswärtsspiel" ihres Mannes wohl angesehen hat? In einem Interview mit "CBS" hat die als Stephanie Clifford geborene Schauspielerin über ihr Schäferstündchen mit Donald Trump 2006 gesprochen. Neben schlüpfrigen Details, die zum Teil bereits vorher bekannt waren, überrascht sie aber auch mit einer entscheidenen Aussage über das Verhältnis zu Trump. Die dürfte, vielleicht, ein kleiner Trost für die First Lady sein. Ebenso, dass Stormy Daniels nun ihre Version der Geschichte erzählt hat und das Kapitel in der Öffentlichkeit endgültig geschlossen werden kann. 

jre SpotOnNews


Mehr zum Thema


Gala entdecken