Melania Trump : Gemeine Twitter-Attacke auf Sohn Barron Trump... und Chelsea Clinton eilt zur Hilfe

Barron Trump wird von seinen Eltern Melania und Donald Trump zum Schutze seiner Privatsphäre aus dem Rampenlicht herausgehalten. Dennoch wird er jetzt Opfer einer bösen Twitter-Attacke

Barron Trump ist der einzige Sohn von Melania und Donald

Barron Trump ist der einzige Sohn von Melania und Donald

Harte Zeiten für , 47: Nach den Sex-Gerüchten über ihren Ehemann wird nun Sohn in der Öffentlichkeit verspottet. Schuld ist Comedian Zack Bornstein, der sich auf Twitter ordentlich im Ton vergriff. 

Barron Trump fehlt bei Termin 

Bornstein, der als Autor und Regisseur unter anderem für die bekannten US-Shows "Saturday Night Live" und " Live!" tätig ist hat, schaute sich am Dienstagabend (30. Januar) wie viele andere die "Rede zur Nation" von Donald Trump an. Während sich die meisten Zuschauer wohl für den Auftritt von Melania Trump interessierten, stach Bornstein etwas anderes ins Auge: Der zwölfjährige Preston Sharp. Er gehörte zur Gruppe der Ehrengästen des Abends, die die Trumps wegen besonderer Verdienste eingeladen hatten. Der Junge, der sich mit seinem Engagement für die Pflege von Veteranengräbern hervorgetan hatte, wurde von der First Lady sogar persönlich nach ihrer Ankunft im Saal begrüßt. Ihren eigenen Sohn hatte Melania an diesem Abend zuhause gelassen. Ein Umstand, der Comedian Bornstein dazu verleitete, Barron Trump auf die Kosten von Sharp zu verspotten.

Der Sohn von Melania und Donald Trump unter Beschuss

Auf Twitter postet Bornstein eine Collage, die in der linken Hälfte Barron und auf der rechten Hälfte Preston Sharp am Abend der Trump-Einladung zeigt. Dazu ätzt er: "Wen immer sie als Barron gecastet haben - er ist nicht glaubwürdig."

Diesen beleidigenden Tweet hat Zack Bornstein inzwischen wieder gelöscht. 

Diesen beleidigenden Tweet hat Zack Bornstein inzwischen wieder gelöscht. 

 

Chelsea Clinton beschützt Barron Trump

Zwei minderjährige Jungen öffentlich so durch den Kakao zu ziehen - das geht gar nicht, findet . Kein Wunder, dass sie besonders empfindsam ist: Ihr Vater war 1993 bis 2001 Chef im Weisen Haus, ihre Mutter kandidierte im November 2016 gegen Donald Trump. Sauer meldete sich die zweifache Mutter Clinton, ebenfalls auf Twitter, zu Wort: "Was auch immer unsere Politik sein mag: Ich hoffe, wir können uns darauf einigen, dass sowohl der 11-jährige Privatmensch Barron Trump in Ruhe gelassen wird, als auch darauf, dass der 12-jährige Preston Sharp für seine Arbeit gefeiert wird, um die Gräber aller Militärveteranen zu ehren." 

Es ist nicht das erste Mal, dass Chelsea Clinton Partei für Barron Trump ergreift. Dafür erhielt sie sogar schon den persönlichen Dank von Melania Trump. Der ist ihr sicher auch dieses Mal sicher. Den Tweet hat Bornstein inzwischen wieder gelöscht. 

Unsere Video-Empfehlung zu diesem Thema:

Chapeau, Melania Trump! Beim ersten Auftritt nach dem Sex-Skandal um Donald Trump gibt die First Lady ihr bestes, um Stärke und Haltung zu bewahren. Doch Joe Navarro, einem Experten für Körpersprache, kann sie nichts vormachen
© Gala


Mehr zum Thema

Star-News der Woche