Melania Trump + Prinz Harry: Was steckt hinter ihrem Treffen?

First Lady trifft auf Royal: Melania Trump wird im September Prinz Harry kennenlernen - und das ohne die Begleitung von Donald Trump 

Es wird ernst für Melania Trump, 47: Nach zwei Auslandsreisen mit US-Präsident Donald Trump, 71, im Mai und Juli nimmt sie Ende September erstmals alleine außerhalb der USA Termine wahr. In ihrer Rolle als First Lady besucht sie die "Invictus Games", eine Sportveranstaltung für kriegsversehrte Soldaten und Soldatinnen, im kanadischen Toronto. Das Besondere: Auch Prinz Harry, 32 wird zugegen sein.

First Lady trifft auf Prinzen

Der erste Solo-Auftritt Melanias wartet mit einer hochkarätigen Begegnung auf: Wie ihre Sprecherin Stephanie Grisham laut des Nachrichtenportals "USA Today" bekannt gibt, wird das Ex-Model auf Prinz Harry treffen. Die Nummer fünf der britischen Thronfolge hatte die Spiele 2014 gegründet, um die weltweite Aufmerksamkeit auf die im Einsatz verletzten Soldatinnen und Soldaten zu lenken. Hunderte Teilnehmer fanden sich im gleichen Jahr in London und 2016 in Orlando ein, um sich unter anderem beim Schwimmen, Radfahren, Rollstuhl-Basketball und Bogenschießen zu messen. Dieses Jahr nehmen 550 Sportler aus 17 Ländern an Wettbewerben in 12 Kategorien teil. 

Kann Trump sich mit Michelle Obama messen?

Melania Trump tritt mit ihrem Erscheinen bei den "Invictus Games" ein schweres Erbe an: 2016 war es die damalige First Lady der USA und Sympathieträgerin Michelle Obama, 53, gewesen, die Prinz Harry getroffen und sich bestens mit ihm verstanden hatte. Ob die Gattin des umstrittenen US-Präsidenten Trump ebenfalls mit Charme und Herzlichkeit punkten kann, bleibt abzuwarten. Zuletzt war ihr Beliebtheitswert bei den Amerikanern so hoch wie noch nie.

Melania und Donald Trump 

Donald Trump beendet Auslandsreise

Goodbye, Mr. President! Diese peinlichen Highlights werden wir nicht vergessen

Bestätigt: Melania Trump reist nach Kanada

In einem offiziellen Statement des Weißen Hauses zeigt sich die US-First-Lady begeistert vom bisherigen Erfolg des Charity-Events: "In nur zwei kurzen Jahren haben es die 'Invictus Games' Tausenden von verletzten und verwundeten Soldaten und Soldatinnen aus unterschiedlichen Nationen erlaubt, an Sportwettbewerben teilzunehmen - etwas, dass weltweit gelobt und unterstützt werden sollte." Sie sei stolz, die Vereinigten Staaten in diesem Jahr bei den Spielen repräsentieren zu dürfen. Ganz auf sich gestellt wird Melania nicht sein: Eine Delegation aus 90 Sportlern aus den USA wird sie nach Informationen von "USA Today" nach Kanada begleiten. Die "Invictus Games" finden vom 23. bis 30. September 2017 statt. Wann genau Melania Trump erwartet wird, ist noch nicht bekannt.

2014 eröffnete Prinz Harry die ersten "Invictus Games". Hier posiert er mit den Teilnehmern aus Neuseeland.


Unsere Video-Empfehlung zum Thema "Melania Trump"

Melania Trump

Hat sie mit diesem Tweet eiskalt die ganze Welt belogen?

Melania Trump
Melania Trump und Sohn Barron Trump wohnen ab sofort in der Pennsylvania Avenue 1600 in Washington. Kurz: Im Weißen Haus. Auf Twitter bekundet die First Lady ihre Freude über das neue Heim mit US-Präsident Donald Trump. Doch als sie in Washington landet, zeichnet sich ein gänzlich anderes Bild ab...
©Gala

Donald Trumps erste Auslandsreise

US-Präsident bereist mit Melania die Welt

25. Mai 2017  Händchen haltend steigen Donald und Melania Trump aus ihrem Flieger aus. Sie sind gerade auf Sizilien gelandet.
26. Mai 2017  Auf der italienischen Insel trifft Donald Trump im Rahmen des G7-Gipfels auf Justin Trudeau, Angela Merkel, Paolo Gentiloni, Emmanuel Macron und Shinzo Abe.
26. Mai 2017  Seinem "Nachbarn", dem kanadischen Premierminister Justin Trudeau, scheint Donald Trump bestens gelaunt die Welt zu erklären.
25. Mai 2017  Gute Laune und Shaking Hands gibt es bereits einen Tag zuvor in Brüssel.

37


Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche