VG-Wort Pixel

Melania Trump Scheidung von Donald Trump? Sprecherin gibt Hinweis

Melania Trump hat genug
Melania Trump hat genug
© Getty Images
Die First Lady will sich von Donald Trump trennen, behauptet eine Ex-Mitarbeiterin des Noch-Präsidenten. Melania Trump schweigt. Ein Statement ihrer Sprecherin von 2018 könnte etwas Licht ins Dunkle bringen.

"Melania Trump zählt jede Minute, bis er nicht mehr im Amt ist und sie sich scheiden lassen kann", behauptete Omarosa Manigault Newman, 46, vor zwei Jahren in ihrem Buch "Unhinged: An Insider's Account of the Trump White House." In Anbetracht der US-Präsidentschaftswahl machen diese Worte erneut Schlagzeilen. Insider-Kenntnisse kann man Newman nicht absprechen: Sie lernte die Trumps 2003 - anderthalb Jahre vor ihrer Hochzeit - kennen und arbeitete von Januar bis Dezember 2017 als Kommunikationsdirektorin im Weißen Haus.

Am 20. Januar wird Joe Biden, 77, Donald Trumps Platz als Chef im Oval Office übernehmen. Ist Melanias Stunde dann gekommen? Man weiß es nicht. Zu Gerüchten über ihr Privatleben spricht sich die 50-Jährige selten; so auch aktuell nicht. Als Newmans Buch erschien, äußerte sich immerhin eine Mitarbeiterin Melanias.

Melania Trump wehrt sich gegen Gerüchte

Stephanie Grisham, Kommunikationsdirektorin des Weißen Hauses, sagte damals in einer Erklärung zum US-Magazin "People: "Mrs. Trump interagierte selten, wenn überhaupt, mit Omarosa. Es ist enttäuschend für sie, dass sie [Melania] attackiert und auf solch eine eigennützige Weise Vergeltung übt - besonders nach all den Möglichkeiten, die ihr der Präsident gegeben hat." Auch wenn keinerlei Details zur Sprache kommen, war Melanias Message - zumindest für die Öffentlichkeit - deutlich: An Newmans Aussagen ist nichts dran. Ob sich daran inzwischen etwas geändert hat und Melania einen Schlussstrich unter ihre Ehe ziehen wird, wird die Zukunft zeigen.

Donald und Melania Trump streiten nie

Im März 2016 hatte Melania einen raren Einblick in ihre Ehe mit Donald Trump gegeben. Im Interview mit "Fox News" sagte sie: "Wir haben keine Kämpfe. Wir sind uns mal uneinig, aber das ist in Ordnung. Das ist sehr gut in der Beziehung." Sie seien beide eigenständig und unabhängig, ergänzte Melania, und würden einander offen ihre Meinung mitteilen.

Verwendete Quellen: People.com, foxnews.com

jre


Mehr zum Thema


Gala entdecken