VG-Wort Pixel

Melania Trump Peinlicher Affront! Hier schlägt sie die Hand von Donald Trump weg

Dicke Luft im Hause Trump? Bei einem offiziellen Empfang auf dem Flughafen in Tel Aviv will der US-Präsident mit Ehefrau Melania Trump Händchen halten. Doch die hat darauf so gar keine Lust - und gibt ihrem Mann vor den Augen der Weltöffentlichkeit eine peinliche Klatsche
Mehr
Beim Staatsbesuch von Melania Trump und Donald Trump in Israel kommt es zu einem unangenehmen Moment: Der US-Präsident will die Hand seiner Frau nehmen, doch die First Lady schlägt diese rüde zur Seite

Spekulationen um die Ehe von Donald Trump, 70, und Melania Trump, 47, gibt es seit dem Tag, an dem der Präsident in sein Amt eingeführt wurde. Nun nährt ein neues Video, das "Americas First Couple" bei seinem Staatsbesuch in Israel zeigt,  die Gerüchte um eine Beziehungskrise. 

So kam es zum Hand-Fauxpas zwischen Donald Trump und Melania 

Aufnahmen des türkischen Fernsehsenders TRT zeigen, wie Donald und Melania nach ihrer Landung mit der Air Force One am Ben Gurion International Airport in Tel Aviv mit großem Tamtam empfangen werden: Der rote Teppich ist ausgerollt, eine Musikkapelle spielt ein flotte Ständchen. Israels Ministerpräsident Benjamin Netanjahu, 67, und Gattin Sara, 58, stehen bereit, um ihre amerikanischen Kollegen Willkommen zu heißen. Nach der Begrüßung schreitet der US-Präsident mit den Netanjahus voran, Melania bleibt einige Schritte zurück.
Plötzlich nimmt der Israeli die Hand seiner Frau. Trump sieht das und will es ihnen mit Melania gleich tun. Er greift mit der linken Hand hinter sich - ins Leere. Melania ist zu weit nach hinten abgefallen. Trump verlangsamt seinen Gang, damit seine Frau aufschließen kann. Doch die denkt nicht daran, mit ihrem Mann auf Tuchfühlung zu gehen. 

Melania Trump hat keine Lust auf Händchen halten

Als die First Lady die sich nähernde Hand des Immobilien-Tycoons sieht, schlägt sie sie weg und geht unbeirrt strammen Schrittes weiter (die Szene sehen Sie oben im Video).
Der Präsident bliebt angesichts des peinlichen Affronts staatsmännisch; nestelt mit der Hand nur kurz an seiner Krawatte herum und lässt sich nichts ansonsten nichts anmerken. Anschließend setzt das Paar die Begrüßungszeremonie am Flughafen professionell fort. Fotos zeigen, wie Melania und Donald auf dem Rollfeld zaghaft die Finger ineinander verhaken. 

Was steckt hinter der Abfuhr der First Lady?

Hartnäckig hält sich die Vermutung, dass Melania in ihrer Ehe mit dem mächtigsten Mann der Welt unglücklich ist und es keine Liebe, sondern reine PR ist, die die beiden noch verbindet. Die weggeschlagene Hand dürfte die Spekulationen näheren. Amerikanische Medien haben jedoch eine andere Theorie für den peinlichen Zwischenfall - und der hat mit mangelnder Zuneigung oder gar Abscheu seitens Melanias nichts zu tun.

Zum ersten sei sie eine stolze Amerikanerin, argumentiert die "Vanity Fair", und Befürworterin einer der wichtigsten Werte des Landes: Freiheit und Unabhängigkeit. Heißt wohl übersetzt: Die First Lady wollte in diesem Moment nicht das Anhängsel ihres Mannes sein. Etwas plausibler klingt dann schon der zweite Versuch einer Erklärung für Melanias Korb: "CNN" schreibt, die First Lady habe das Protokoll nicht verletzten und eine zärtliche Geste in der Öffentlichkeit vermeiden wollen. Immerhin war die 48-Jährige unmittelbar zuvor, bei einer Stippvisite in Saudi Arabien, wegen eines fehlenden Kopftuches öffentlich kritisiert worden. Möglich, dass sie einen weiteren Fehltritt vermeiden wollte. 

jre Gala

Mehr zum Thema


Gala entdecken