VG-Wort Pixel

Und alles wegen Donald Trump Skurril! Muss Melania Trump jetzt die USA verlassen?

Donald und Melania Trump
Donald und Melania Trump
© Getty Images
Ausgerechnet ihr eigener Ehemann könnte der First Lady jetzt zum Verhängnis werden

Mit seinem harten Kurs gegenüber illegalen Einwanderer sorgt Donald Trump, 70, seit Wochen für Schlagzeilen und weltweite Proteste. Jetzt bringt er damit sogar seine eigene Familie in Bedrängnis: Ehefrau Melania Trump, 46, eine gebürtige Slowenin, könnte nach seinen neuen Immigrations-Regeln des Landes verwiesen werden. 

Donald Trump sagt illegalen Einwandern den Kampf an

Die aktuellen Aufenthalts-Bestimmungen von Donald Trump sehen vor, dass Beamte der Einwanderungsbehörde diejenigen Ausländer ausweisen können, die "eine Regierungsbehörde in einer offiziellen Angelegenheit oder bei einem Antrag betrügen oder vorsätzlich täuschen." Juristen sagen jetzt: Genau das hat Melania wahrscheinlich getan. 

Melania Trump und die Frage nach dem gültigen Arbeitsvisum 

Schon unmittelbar vor der US-Präsidentschaftswahl im November 2016 kommen Zweifel auf: Hat die First Lady Mitte der neunziger Jahre gegen US-amerikanisches Einwanderungsrecht verstoßen? Trump lässt durch einen Anwalt der Öffentlichkeit ausrichten, dass sie am 27. August 1996 legal mit einem Besuchervisum nach Amerika gekommen sei und dieses am 18. Oktober 1996 gegen ein Arbeitsvisum ausgetauscht habe. 

Das Problem: Der Nachrichtenagentur Accociated Press vorliegende Management- und Buchhaltungsunterlagen zeigen, dass Melania Trump für Model-Jobs zwischen 10. September und 15. Oktober 1996 mit 20.056 Dollar bezahlt wurde. Also in einer Zeit, in der es ihr nicht erlaubt war, in den USA Geld zu verdienen. 

Nach heutigem Recht müsste die First Lady die USA verlassen

Wäre Donald Trump bereits zu dieser Zeit an der Macht gewesen, hätte dies das Ende des amerikanischen Traums für das Model bedeutet und sie in ihre Heimat zurückkehren müssen. Glück im Unglück: Melanias Vergehen wurde bisher nicht geahndet. Seit 2006 ist sie offiziell US-Amerikanerin. Zwar kann die Regierung jetzt versuchen, ihr diesen Status wieder abzuerkennen. Doch das tut sie erfahrungsgemäß nur bei äußerst schwerwiegenden Verbrechen wie Terrorismus oder Kriegsverbrechen. 

Donald und Melania Trump: Wie (un)echt ist ihre Liebe?

jre Gala

Mehr zum Thema


Gala entdecken