Melania Trump: Ex-Freund der First Lady packt aus

Ein Mann, der sich als Ex-Freund von First Lady Melania Trump ausgibt, plaudert über die gemeinsame Zeit des Paares

Sieben Jahre bevor  , 47, ihren Ehemann Donad Trump, 71, kennen und lieben lernte, war ER angeblich der Mann an ihrer Seite: Der Geschäftsmann Jure Zorcic. Der meldet sich in einem Interview mit "ABC News" über die Zeit mit der First Lady zu Wort. 

Melania Trump: So eroberte sie das Herz ihres Ex-Freundes

Er und Melania Trump sollen sich 1991 kennengelernt haben. Damals war das Model 21 Jahre alt und lebte noch in seiner Heimat Slowenien. Es war ein aufregender Sommer: Das Land hatte am 25. Juni mit seiner Unabhängigkeit von Jugoslawien eine neue politische Ära eingeleitet. Es sei wie im Film gewesen, als er Melania getroffen habe, erinnert sich Zorcic gegenüber "ABC News" 2016. "Ich fuhr auf meinem Motorrad und sie ist eine Straße entlang gegangen. Als ich an ihr vorbei fuhr hatte ich einen Moment Zeit und dachte: 'Wow, wer ist dieses Mädchen? Sie ist so schön, ich muss mich umdrehen und ihr folgen'". Melania und er seien ins Gespräch gekommen und hätten einen Kaffee zusammen getrunken. Angeblich der Anfang einer Beziehung. 

Jure Zorcic schwärmt von der First Lady 

"Ich war von Anfang an von ihrer Schönheit beeindruckt. Sie war sehr gut angezogen und ihr Verhalten hatte Klasse. Sie war groß, ihr langes Haar fiel ihr über das Gesicht - ich konnte ihre Augen kaum sehen - das hatte Stil!" Die beiden verbrachten laut Aussage des Geschäftsmannes einige Monate miteinander, fuhren in den warmen Sommertagen mit Freunden oft an den See. Die Beziehung soll ihr Ende gefunden haben, als Melania als Model durchstartet sei. "Sie sagte mir, sie habe ein Angebot einer Haarpflege-Firma für eine Kampagne, also ging sie", sagt Zorcic. Der Rest ist Geschichte: Nach Zwischenstops in Paris und Mailand zog Melania nach New York und traf dort auf einer Party im September 1998

Platzt Donald Trump jetzt der Kragen?

Wirbel um seine angebliche Geliebte Hope Hicks

Hope Hicks, eine enge Mitarbeiterin und angebliche Geliebte ihres Ehemannes Donald Trump, sorgt derzeit für Negativ-Schlagzeilen: Sie hat sich in den falschen Mann verliebt. Was das mit dem US-Präsidenten zu tun hat und warum die First Lady Grund zur Freunde hat
© Gala


Enttäuschendes Wiedersehen in New York

2000 gab es angeblich ein Wiedersehen zwischen der späteren First Lady und ihrem Ex-Freund in New York. Der Zauber von 1991 war damals längst verflogen. Sie habe auf Englisch mit ihm gesprochen, sagt Zorcic enttäuscht. "Sie sagte mir, sie wolle nie wieder zurück nach Slowenien." Melania sollte Wort halten: Im Januar 2005 heiratete sie Trump, schenkte ihm im März 2006 Sohn . "Ich denke, ihre Ehe mit Trump war Schicksal", sagt Zorcic ohne Neid. "Niemand hat vor 20 Jahren geglaubt, dass sie an der Spitze der Welt, auf der Fifth Avenue im Trump Tower, leben würde. Nicht mal sie." Doch der Aufstieg des Models sollte noch höher gehen: Am 20. Januar 2017 wurde Melania Trump offiziell zur 45. First Lady der USA erklärt und ging damit sogar in die Weltgeschichte ein. , die Sprecherin von Donald Trump, dementierte damals die angebliche Liebesgeschichte seiner Frau und Manager Zorcic allerdings als "unwahr". 

Donald, Melania, Ivanka & Co.

Eine schrecklich nette Präsidentenfamilie

4. Juli 2018  "The Look of Love" (zu Deutsch: Der Blick der Liebe) könnte der Titel dieses Bildes von Melania und Donald Trump sein - und das ist etwas Besondere: Zeigt sich Melania sonst eher unterkühlt und kontrolliert an der Seite ihres Mannes, scheint dieses glückliche und ungezwungene Lächeln von Herzen zu kommen. Zusammen feiert das Paar mit Gästen im Weißen Haus den Unabhängigkeitstag der USA, den wichtigsten Feiertag des Landes. 
4. Juli 2018  Kein Unabhängigkeitstag ohne Feuerwerk: Donald und Melania Trump schauen sich das Farbenspiel am Himmel vom Balkon des Weißen Hauses an.
14. Juni 2018  "Happy Birthday, Papa! Ich liebe dich so sehr!" Mit dieser Liebeserklärung und einem Familienfoto in Schwarz-Weiß gratuliert Tiffany Trump ihrem Vater Donald zu dessen 72. Geburtstag. Das Besondere: Auch das jüngste Kind des Präsidenten, Barron Trump, ist zu sehen. In der Regel wird der 12-Jährige aus der Öffentlichkeit herausgehalten. 
28. Mai 2018  Donald Trump Jr. wird von seinen "kleinen Monstern" Chloe und Spencer um vier Uhr morgens geweckt, um mit ihrem Papa spielen zu können.  

52



Themen

Mehr zum Thema

Star-News der Woche