Melania Trump: Gigi Hadids "First Lady"-Parodie fällt durch

Die designierte "First Lady" Melania Trump wurde von Gigi Hadid bei den American Music Awards veräppelt. Ihre Parodie jedoch stieß insgesamt auf wenig Gegenliebe

Melania Trump
Letztes Video wiederholen

Melania Trump, 46, wird ab 20. Januar 2017 die neue "First Lady" sein. Da ihr Ehemann als höchst umstrittener Präsident ins Weiße Haus einziehen wird, muss auch Melania mit einigen Frotzeleien umgehen können. Bei den diesjährigen American Music Awards hat sich Model Gigi Hadid jetzt an einer Parodie der gebürtigen Slowakin versucht. Das Ergebnis wird eher kritisch beurteilt. In unserem Video erzählen wir Ihnen, weshalb sich Hadid einen Shitstorm mit ihrer witzig gemeinten Bühnenperformance eingehandelt hat.

Fashion-Looks

Der Style von Melania Trump

Zum Staatsdinner mit dem australischen Premierminister Scott Morrison erscheint Melania Trump in einer blass türkisfarbenen Robe von J. Mendel mit transparenten Ärmeln und dezenten Rüschen. Das findet eine gar nicht toll:  Vanessa Friedman, Mode-Redakteurin bei der renommierten Zeitung "The New York Times". Das Kleid sei nicht nur ein Understatement gewesen, sondern eine ganze Abstinenz von Statement. Klartext: Das Kleid sei viel zu langweilig und unspektakulär. 
Präsident Donald Trump und First Lady Melania Trump heißen den australischen Premierminister Scott Morrison und seine Frau Jenny Morrison im Weißen Haus mit einer feierlichen Zeremonie willkommen. Dabei trägt Melania ein babyblaues Kleid der Marke "Scanlan Theodore" für etwa 720 Euro.  
Ihr sonst eher züchtiges Outfit peppt die First Lady mit High-Heels in schimmernder Schlangenoptik von Manolo Blahnik auf. 
Am dritten und letzten Tag des G7 Gipfels in Biarritz geht es an den Strand. Die First Ladys schauen sich eine Surf-Class an und setzen alle auf sommerliche Looks. Die sonst so modebewusste Melania Trump setzt jedoch auf einen eher unvorteilhaften Look. 

324

Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche